So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16478
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

guten tag meine h ndin m sste seit 2 monaten l ufig sein ist

Kundenfrage

guten tag meine hündin müsste seit 2 monaten läufig sein ist sie aber nicht und hat auch keinen ausfluss oder auch ihren sonderbar "schönen" geruch bleibt aus das fell ist top kein fieber hunger ist wie immer da auch agil ist sie wie auch schon zuvor also nicht verhaltensauffällig sie ist ein mix aus dsh und dobermann und sieben jahre alt und nicht kastriert was soll ich tun ich war bei 3 verschiedenen tierärzten
> "abwarten das wird schon wieder"
> "gebärmutterkrebs das muss operiert werden"
> "das müsste mit antibiotika wieder weg gehen"

was soll ich nun davon halten keiner hat mal blut genommen oder geröntg bzw ultraschall
bitte um schnelle antwort danke

MfG

Martin
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

es kommt bei Hündinnen duraus vor,daß sich die Läufigkeit verschiebt ohne daß es gleich eine Gebärmutterentzündung oder ein Tumor sein muß, solange es ihrer Hündin gut geht,können sie entweder noch etwas abwarten 4-6 wochen oder sie lassen eine Blutuntzeresuchung machen .Bei dieser würde ich neben den Hormonstatus auch die Entzündungszellen (Leukozyten) mituntersuchen,sind diese z.B. erhöht,würde dies bedeuten ,daß im Körper eine Entzündung vorliegt,z.b. in der Gebärmutter.Dazu ist aber in der regel das Allgemeinbefinden auch gestört,d.h. die Hündin trinkt sehr viel,ist matt,hat wenig Appetit .Die Temperatur liegt dann auch über 39 Grad und sie haben einen blutig übelriechenden Ausfluß.Dies scheint mir bei ihrer Hündin momentan noch nicht der fall zu sein,aber um sicher zu gehen würde ich eine Blutuntersuchung machen lassen,sollte sich dort etwas"unnormales" feststellen,wären dann weiteerführende Untersuchungsmaßnahmen wie Röntgen oder Ultraschalluntersuchung sinnvoll.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
ich danke XXXXX XXXXX mal eine antzwort mit der man(n) was anfangen kann sehr zu empfehlen ich halte sie auf dem laufenden versprochen guten tag danke nochmal

MfG

Familie Frank
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

bitte gerne und melden sie sich wenn sie was neues wissen.

Beste grüße

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank XXXXX XXXXX

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin