So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16250
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

blut im urin- l sst 5 mal urin ohne blut dann ab dm 6 mal

Kundenfrage

blut im urin- lässt 5 mal urin ohne blut dann ab dm 6 mal markieren mit blut- rüde 5 jahe alt - hatte einen darminfekt wurde 7 tag lang mit TSO taletten 20/80 bis zum 04.01. behandelt stuhl wieder ok ohne darmschleimhaut und blut - der erste blutige urin war am 04.01. in der frühe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

das Blut im urin kann mehrere ursachen haben,gerade nach einer antibitikumtherapie könnte es eventuell auch von dem antibitikum kommen,welches die NiereManche Antibitika sind z.b. belastet hat.Nierentoxisch,d.h. sie können die nieren vorübergehend stark belasten bzw.schädigen.TSO gehören zu den Antibiotika die die Nieren schädigen können,insbesondere wenn der Hund während der Therapie wenig trinkt und die Nieren dadurch nicht gut genug "gespült" werden.Eine weitere Ursache für Blut im Urin wäre eine Blasenentzündung,eher unwahrscheinlich da er ja unter Antibiotikum stand.Beim Rüden kann auch eine Prostataerkrankung z.B. vergrößerte Prostata zu Blut im Urin führen. ich würde ihnen empfehlen erat einmal noch 2-3 Tage abzuwarten ,ihrem Hund genügend zum Trinken geben,damit die Nieren gut durchgespült werden,kommt es vom Antibiotikum müßte es sich dann wieder geben.Füttern sie auch etwas nierenschonendes,d.h. Fettreich und Proteinarm,also eine Nierendiät oder selbst gekochtes Schweinefleisch mit gekochten Kartoffeln.Sollte es sich damit nicht bessern oder gar verschlechtern müßten sie nochmal zur weiteren Abklärung zum Tierarzt gehen.

beste grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank XXXXX XXXXX

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde