So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16580
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, ich habe vor vier Wochen eine 5-j hrige Gordon Setter

Kundenfrage

Hallo,
ich habe vor vier Wochen eine 5-jährige Gordon Setter Hündin von der Züchterin bekommen. Die Hündin hatte im Mai Welpen. Seit dem nimmt die Hündin ab (akt.23 Kg. Normalgewicht 28 Kg). Die Züchterin hat im Oktober einen Bluttest machen lassen.
Der TA sagte, dass alles i.O. sei. Aber die Glucosewerte beunruhigen mich sehr.
Pankreas:
Glucose: Glucose vollständig abgebaut / normalwert 57 -126 mg/dl
so steht es auf dem Großen Check up.
Die Hündin ist ansonsten nicht auffällig. Sehr aktiv wenn wir raus gehen.
Was kann ich tun?

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Stürmer
Tel.: 0160-5543975
Mail:[email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Anfrage.

 

Wurde die Schildrüse mit untersucht? Der Blutzucker muß am nüchterem Tier speziell erfogen,sonst ist das Ergebnis wertlos? Wann und mit welchem Medikament wurde sie entwurmt? Wann war die letzte Läufigkeit?

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja, Schilddrüse oB

sie war seit Ihrem letzten Wurf noch nicht wieder läufig

Entwurmungstabletten unbekannt

 

LG

Andreas Stürmer

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

bei einer Zuckererkrankung würde der Hund in der Regel sehr viel Trinken,da dies wohl nicht der Fall ist,denke ich brauchen sie sich darübber keine Gedanken machen.Ursache für einen gewichtsverlust können unteranderem auch Würmer sein,sollte die letze Entwurmung länger als 3 Monate her sein,würde ich ihnen raten sie mit einem Breitbanwurmmittel,z.b. Milbemax jetzt wieder zu Entwurmen.Allternativ kann man auch eine kotuntersuchung machen lassen,indem man diesen in einer Tierarztpraxis abgibt,somit läßt sich bei negativen ergebnis dise ausschließen.Möglicherweise hängt die Gewichtsabnahme auch mit dem Hormonhaushalt zusammen,man könnte dies ebenfals einmal über eine Blutuntersuchung bestimmen lassen.Haben sie etwas an der Fütterung geändert,anders Futter,Futtermenge etc?

 

Beste grüße

 

Corina Morasch

Experte:  know-it-vet hat geantwortet vor 6 Jahren.

Lieber Besitzer,

 

ich hätte da noch eine Idee.

 

Ees gibt auch einen ganz einfachen Grund für zu niedrige Glucose werte:

 

Die Blutprobe war mit dem Laborversand zu lange unterwegs !!

 

Rote Blutkörperchen "fressen" Glucose auf.

Wahrscheinlich/oft ist dann auch der Kaliumwert bei 4,7 und höher

Ein Hund ohne blutzucker würde sich "in Krämpfen auf dem Boden winden" oder nicht mehr leben.

Also ganz ruhig bleiben - warhscheinlich nur Labor-Irrtum.

 

Falls überhaupt was, dann nur die fraglichen Werte nochmal kontrollieren lassen. Sorgen Sie dafür dass das Blut nicht komplett, sondern nur das Serum nach zentrifugieren verschickt wird (gleich in´der Praxis machen lassen). Dann gibt es weniger Laborfehler.

 

Vermutlich ist ihr hund ganz gesund.

 

Lieben Gruss

Dr. G. Bauer

Alle fraglichen

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hab heute um 16:00 Uhr einen Arzttermin bekommen um das Blut noch einmal kontrollieren zu lassen.

Kalium lag bei 5,1 !!!

Ich meld mich morgen wieder bei Ihnen, dan habe ich die neuen Werte.

 

LG

Andreas Stürmer

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Hr. Stürmer,

danke für Ihre Antwort.

Gerne können Sie sich mit den neuen Werten nochmal melden.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin