So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

hallo wir haben uns aus dem tierheim eine h ndin geholt im

Kundenfrage

hallo
wir haben uns aus dem tierheim eine hündin geholt im august 2010 sie soll 2 jahre sein
nun waren wir beim tierarzt und es wurde brustkrebs festgestellt am 28.12.2010
und sie wurde auf ca.7 jahre geschätzt.meine frage ist wie stehen ihre chancen und kann
sie es überleben?.sie ist eine sehr liebe und ist uns ans herz gewachsen.und kann man das tierheim mit verantwortlich machen wegen des alters ?

mit freundlichen
gruß
gertrud wentowski
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

wenn Ihre Hündin von ihrer Gesamtkonstitution gesund und operationsfähig ist (Herz in Ordnung, Nieren- und Leberwerte sowie weitere Blutuntersuchung ohne gravierende Veränderungen, Allgemeinbefinden gut, noch keine Metastasen (insbesondere Lunge)), würde ich baldmöglichst eine Operation empfehlen denn:

-(bösartige) Tumore metastasieren (Mammatumore v.a. in die Lunge). Folge sind manchmal schwere Atemprobleme.

-(bösartige) Tumore wachsen manchmal sehr schnell und platzen dann manchmal (weil die Haut nicht so schnell mitwächst) auf. Eie groß sind die Knoten denn?

 

Die ganze Milchleist würde ich nur entfernen lassen, wenn mehrere Knoten da sind oder der Knoten (durch Gewebeprobe nachgewiesen) bösartig ist.

 

Bei einem bösartigen Tumor kann das Operieren weniger Leid bedeuten als das Nicht-Operieren, bitte besprechen Sie Operationsrisiko und -nutzen mit Ihrem Tierarzt vor Ort, der Ihr Tier kennt. Wenn der Tumor vollständig operabel ist und noch keine Metastasen da sind, ist das Problem durch die OP meist behoben und Ihr Hund kann noch viele Jahre ohne Beschwerden leben.

 

Bitte stellen Sie Ihre Hund baldmöglichst einem Tierarzt vor, nur er kann das Bestmögliche für ihn tun .

 

Unterstützend (aber einen Tierarztbesuch keinesfalls ersetzend) können Sie folgendes tun (sowohl ergänzend zu einer OP, aber auch falls eine OP nicht möglich ist):

- Conium D6 (morgens und nachmittags) und Tarantula D6 (vormittags und abends) je 2x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli, nüchtern ins Maul geben oder mit etwas Wasser mit Spritze ins Maul geben. Außerdem 1x täglich Silicea D12 1x täglich mittags.

 

Altersschätzungen sind oft schwer. Das Tierheim hat keine Schuld am Knoten, deshalb kein Regress möglich. Sie könnten den Hund natürlich zurückgeben, aber das wäre für den Hund natürlich sehr traurig (und für Sie inzwischen wahrscheinlich auch).

 

Ich drücke Ihnen die Daumen, daß sich der Knoten vollständig entfernen lässt .

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde