So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Kleintierärztin.

Kleintierärztin
Kleintierärztin, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 3376
Erfahrung:  Tierärztin seit 2004, derzeit tätig in Kleintierklinik, Blutegeltherapeutin
47154271
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Kleintierärztin ist jetzt online.

guten abend ich habe einen Welpen einen Alauntbull 11 Wochen

Kundenfrage

guten abend
ich habe einen Welpen einen Alauntbull 11 Wochen und der hat 4 Garnelen verschluckt und davon 3 wieder hervorgewürgt an einer hat er sich "verschluckt" und hustet verzeifelt darauf hin können wir ihm helfen beim hervorbringen ???

Ewald Kling
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Kleintierärztin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

meistens ist der eigentliche Fremdkörper (hier die Garnele) bereits abgeschluck oder ausgehustet, durch eine Verletzung bzw. Reizung der Schleimhaut kann es aber zu einem permanenten Würge- bzw. Hustenreiz kommen. Hier hilft häufig ein abschwellendes Medikament (Kortison) um die Schleimhäute zu beruhigen.

Leider kann man nicht ausschließen, dass der Hund noch etwas von der Garnele im Hals oder am Mageneingang stecken hat. So lange das Tier ruhig atmet und sich nicht panisch verhält können Sie jedoch bis morgen früh abwarten. Sollte der Hund dann immer noch husten oder würgen sollten Sie unbedingt gleich morgen früh einen Tierarzt aufsuchen. Wenn der Hund Atemschwierigkeiten zeigt oder permanent erbricht sollten Sie den tierärztlichen Notdienst aufsuchen.

Leider gibt es nicht allzu viel was Sie selber machen können. Wenn Sie es sich zutrauen können Sie dem Hund mit einer Lampe in den Rachen leuchten. Ansonsten geben Sie ihm ausreichend zu trinken und nichts mehr zu fressen und lassen Sie ihn bis morgen unter Beobachtung.

Alles Gute für den Kleinen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde