So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo, und guten Tag, unsere Golden Retriever H ndin Jewel

Kundenfrage

Hallo, und guten Tag, unsere Golden Retriever Hündin Jewel ist jetzt 19 Monate alt.
Seit Mitte November hat sie Halsentzünung, total verschleimt im Hals, die Nase läuft, sie schmatzt und schluckt...Ansonsten ist sie mobil nur seit Weihnachten will sie auch nicht mehr an ihr Fressen. Weihnachten waren wir zweimal bei unserem TA- Antibiotika Spritzen, und nun bekommt sie Amoxiclav 200/50 mg 3 Tabl. tägl. und Traumell 3 mal 1 tägl. Davor hat sie von einem anderen TA auch für 10 Tage Antibiotika bekommen dessen Namen ich nicht weiß... davor hat sie auch schon für 10 Tage Amoxiclav bekommen. Dazwischen ging es dann mal ein paar Tage gut. Ich weiß mir keinen Rat mehr! Was kann ich noch tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

bitte lassen Sie noch einmal den Hals Ihres Hundes untersuchen. Möglichst einen Rachenabstrich nehmen lassen und im Labor einen Resistenztest durchführen lassen. Evtl. ist Gewebe gewuchert und führt zu den von Ihnen beschriebenen Symptomen (müßte dann evtl. operiert werden).

Falls durch "In den Rachen schauen" nichts gefunden wird, wäre eine Endoskopie empfehlenswert um mögliche Veränderungen in der Speiseröhre, am Mageneingang sowie im Magen selbst festzustellen bzw. auszuschließen.

 

Mit Hilfe einer Blutuntersuchung könnte man feststellen, ob eine stärkere Entzündung vorliegt, die Ihren Hund als Ganzes belastet. Falls schon geschehen: Waren die Leukozyten deutlich erhöht?

 

Sind die Halslymphknoten normal oder stärker geschwollen? Liegt Fieber vor (rektal über 39°)?

 

Bei einem Rezidiv von Mandel(taschen-)problemen ist auch an einen verkeilten Fremdkörper (Ähre, Gras) zu denken, welcher in einer Mandeltasche liegend eine Entzündung wieder neu aktiviert. In diesem Fall sind die Symptome - oft (eitrige) Entzündung - auf der betroffenen Seite stärker. Kann nur in Narkose genau überprüft werden.

 

Falls operiert werden müßte, würde ich -falls wucherndes Gewebe entfernt würde- das Gewebe auf jeden Fall histologisch untersuchen lassen, um Tumore auszuschließen (auch wenn ein Tumor bei einem relativ jungen Hund eher unwahrscheinlich ist)

 

Unterstüztend könnten Sie Mercurius D6 (morgens und nachmittags) und Apis D6 (vormittags und abends) geben. (5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit etwas Wasser mit Spitze ins Maul geben).

 

Lindernd könnten evtl. auch feuchtkalte Halswickel (Prießnitzwickel) wirken (soweit Ihr Hund es sich machen läßt, am Besten abends, wenn alle beisammen sind):

-feucht kaltes Tuch um Hals

-darüber trockenes Tuch

-darüber dicken Wollschal

-2 Stunden am Hals lassen, nach der Abnahme Hals gut trockenreiben

 

Außerdem wäre bei häufigerem Würgen die Gabe von Ulcogant sinnvoll (schützt die Schleimhaut und wirkt gegen Übersäuerung, ist aber verschreibungspflichtig, gibt´s beim Tierarzt)

Zur Unterstützung der physiologischen Magen-Darmflora nach häufiger Antibiotikagabe würde ich Bactisel (selectavet) oder ein ähnliches Präparat geben (gibt´s ebenfalls beim Tierarzt).

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 



Verändert von bergsonne am 28.12.2010 um 08:15 Uhr EST