So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an kbiron.

kbiron
kbiron, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
kbiron ist jetzt online.

Guten Tag, meine Jack Russel H ndin hat seit l ngeren Atemprobleme

Kundenfrage

Guten Tag,
meine Jack Russel Hündin hat seit längeren Atemprobleme und einen dickeren Bauch, ist aber fit. Spielt gern und frißt gut! Mein Tierarzt hat Verdacht auf Kehlkopflähmung, unternimmt aber nichts er empfiehlt mich nur weiter!!!! Was kann es noch sein evntl. Schildrüse?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
wenn Ihr Tierarzt nicht weiter unternehmen möchte, Sie aber an andere Kolelgen oder eine Klinik verweist, ist es vielleicht keine schlechte Idee, diesem Rat zu folgen.
Von der Beschreibung her ist nicht genau zu sagen, worum es sich handeln könnte.
Ich empfehle Ihnen eine Blutuntersuchung, um organische Probleme und auch eine Schilddrüsenerkrankung auszuschließen. Vielleicht soltle auch die Fütterung noch einmal besprochen und gegebenenfalls angepaßt werden. Geben Sie bitte keine Leckerli oder Nahrung vom Tisch. Wenn Sie Ihren Hund belohnen möchten, nehmen Sie davon etwas von seiner eigentlichen Ration (die entsprechend der Tiergöße und seiner Aktivität bemessen sein sollte). Er wird sich genauso freuen, bekommt aber so nicht zuviel. Fettleibigkeit kann auch bei Hunden zu Atemproblemen führen. Aber ohne das Tier zu untersuchen kann ich Ihnen wie gesagt nichts genaues sagen.
Vielleicht lassen Sie doch noch mal einen Kollegen das Tier ausführlich untersuchen um einer Verschelchterung der Problematik vorzubeugen.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen trotzdem weiterhelfen und würde mich über ein Akzeptieren der Antowrt freuen. Ich wünsche Ihrem Hund einen feinen Advent (keinen Schnee fressen!) und alles Gute!
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Danke!