So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.

PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Hallo! Mein Hund eine 11 j hrige Huskyh ndin trinkt seit einiger

Kundenfrage

Hallo! Mein Hund eine 11 jährige Huskyhündin trinkt seit einiger Zeit sehr viel ca. 4l am Tag. der tierarzt hat ihr Blut entnommen und die leberwerte waren viel zu hoch ( alp),Niere war in Ordnung und Zucker auch.Außerdem hatte sie Blut im Urin, der Urin sieht aber eher farblos aus.Wie kann ich meinem Hund helfen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Blut im Urin kann auch auf eine bakterielle Entzündung ( aufsteigend = aszendent über die Harnröhre, Blase und Harnleiter ) des Nierenbeckens zurückzuführen sein.Ihr TA sollte einen Mittelstrahl- oder Punktionsurin bakteriologisch untersuchen lassen um eine Infektion sicher auszuschließen. Sollten Bakterien drin sein, kann man über ein Antibiogramm die wirksamen Antibiotika feststellen und einsetzen. Ich biete solche Untersuchungen auch an. Sollten Atntibiotika nicht wirken ( Resistenz ! ) kann man auch eine Autovakzine ( siehe Signatur ) aus den Keimen herstellen und dem Patienten applizireren, der danach Antikörper bildet, die im gegensatz zu Antibiotika, auch ins Nierenbecken gelangen und die Keime neutralisieren. Viel Erfolg !.