So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an kbiron.

kbiron
kbiron, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 1376
Erfahrung:  In eigener Praxis tätig seit 2003, Dozent für tierärztliche Fortbildung
50070110
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
kbiron ist jetzt online.

unser Hund hatte ein dickes Ohr, es wurde Blut mit der Spritze

Kundenfrage

unser Hund hatte ein dickes Ohr, es wurde Blut mit der Spritze rausgezogen und Vitamin K reingespritzt. Half nichts, wurde dann aufgeschnitten und einzelne Adern wieder zugenäht. Half auch nichts ist schon wieder dick. Bei der Blutabnahme wurden zuwenig weiße Blutkörperchen festgestellt aber außer einer schlechten Blutgerinnung ist nichts . Heute soll ich wieder hin weil es schon wieder so geschwollen ist das es nochmals aufgeschnitten werden soll. Was soll ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
Othämatome (Blutohren) sind leider sehr schwierig erfolgreich zu behandeln. Da schon chirurgisch eingriffen worden ist, wurden vorher sicher schon Versuche mit Kortison (Dexamethason und Prednisolon) unternommen.
Wenn die bisherigen Maßnahmen nicht greifen, sollte ein Druckverband angelegt werden. Es gibt spezielle Kompressen extra für diesen Zweck, die an das Ohr genäht werden und dieses zusammendrücken. Zusätzlich wird ein Kopfverband angelegt, der einige Zeit draufbleiben muß. Das ist zwar alles sehr umständlich, unpraktisch und unangenehm, aber leider sind solche Maßnahmen notwendig, um das Ohr und sein Erscheinen langfristig retten zu können. Seien Sie nicht zu enttäuscht, wenn auf Anhieb nicht alles erfolgreich ist.
Ich drücke Ihrem Hund die Daumen, dass alles ohne zu lange und unangenehme Therapie in O(h)rdnung kommt. Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und würde mich über ein Akzeptieren der Antwort freuen.
Experte:  kbiron hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.
Bitte akzeptieren Sie die Antwort. Danke!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde