So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

mein sch ferhund eine kleine wunde bekommen und die gr sser

Kundenfrage

mein schäferhund eine kleine wunde bekommen und die grösser geworden ist und nichts mehr ist die wunde stinkt ich habe kein geld um sie behandeln zu lassen ich bin sehr traurig sie bricht die ganze zeit und möchte wissen wie ich ihr helfen kann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

die Wunde muß freigeschoren und mit desinfizierender Lösung (z.B. Rivanol, H202, Phlog-Asept, verdünnte Calendulatinktur, verdünnte Jodlösung) gespült werden, evtl sollte man auch ein lokales Antibiotikum in die Wunde legen (z.B. Leukase-Kegel).

 

Wahrscheinlich hat Ihr Hund eine Blutvergiftung (die Keime der Wunde haben sich im Körper verteilt), das Erbrechen kann evtl. eine Folge sein. Messen Sie bitte die Temperatur Ihres Hunde (rektal, etwas Gleitmittel z.B. Creme oder Öl ans Thermometer, normal ist unter 38,8°), wahrscheinlich hat Ihr Hund Fieber und braucht dringend ein Antibiotikum.

 

Bitte stellen Sie Ihren Hund unbedingt noch heute einem Tierarzt vor, eine unbehandelte Blutvergiftung kann tödlich für Ihren Hund enden. Vielleicht können Sie sich im Bekanntenkreis etwas Geld leihen und/oder mit dem Tierarzt eine Anzahlung mit anschließender Ratenzahlung vereinbaren. Vielleicht könnten Sie auch beim örtlichen Tierschutzverein fragen, ob der vom Verein beauftragte Tierarzt Ihren Hund günstiger bzw. gegen Ratenzahlung behandeln kann. Viel Glück!

 

Unterstützend (aber einen Tierarztbesuch keinesfalls ersetzend) können Sie folgendes tun:

- Calendula D2 (abwehrsteigernd) und Silicea D6 (untestützt die Ausleitung) je 3x täglich 1 zerpulverte Tablette oder 5 Globuli, nüchtern ins Maul geben oder mit etwas Wasser mit Spritze ins Maul geben.

-lassen Sie Ihren Hund möglichst viel trinken (evtl. Fleischbrühe).

 

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 

 

 



Verändert von bergsonne am 19.11.2010 um 09:18 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde