So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...

Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis (seit 1996)
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

unsere Malteserh ndin (11 monate) hatte am WE sehr oft im Haus

Kundenfrage

unsere Malteserhündin (11 monate) hatte am WE sehr oft im Haus pipi gemacht,nachdem wir von draußen kamen.Am Montag vormittag war ich bei der Tierärztin und die meinte evtl.einen Infekt,(sie machte mit der mitgebrachten Urinprobe einen Test,der aber keinen Befund hatte)dann spritze sie,sie gab mir 6x 1/2 Tabl.Enrotab 50 mit.Am Montagmittag erbrach unsere Hündin mehrmals und hatte ein wenig temperatur.(Pfoten,Nase und Körper waren leicht warm.Ich rief in der Praxis an und fragte ob das von der Spritze kommen kann.Dies verneinten sie und meinten ich sollte am nächsten Tag wenn nicht besser zur Infusion kommen.Am Dienstag war eigentlich wieder alles OK,sie hatte gefressen und getrunken ,war mobil.am späten nachmittag gab ich ihr dann die 1/2 tabl.dann fing nach ca 1std das erbrechen wieder an.
die Temperatur stieg leicht an und sie war total labil und schlapp.Heute morgen ist sie ohne Temperatur ,jedoch ziemlich schlapp.soll ich die Tabletten weiter geben?wenn ich zum Arzt ginge,würden die dann eine Infusion geben müssen?was raten sie mir?
Mit vielen lieben Dank Birgit
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

 

Enrofloxacin, das ist der Wirkstoff von Enrotab, ist ein sehr breit wirksames und im Allgemeinen auch gut verträgiches Antibiotikum, kann aber vereinzelt zu Magen-Darmstörungen fühen. Ihr Hund ist einer der sehr wenigen Hunde, der das Medikament anscheinend nicht verträgt. Eine längere Gabe von Enrofloxacin als etwa 8 Tage wäre ohnehin nicht sinnvoll gewesen, da es bei Hunden unter 12 Monaten bei langer Gabe zu Knorpelwachstumsstörungen führen kann.

Sie sollten sich bei Ihrer Tierärzin melden, ihr die Symptome schildern und sie bitten Ihrem Hund ein anderes Antibiotikum (z.B. Sulfonamid-Trimethoprim oder Amoxicillin) zu geben. Eine begonnene Antibiose sollte auf jeden Fall weitergeführt werden, bei Unvertäglichkeiten eben mit einem anderen Wirkstoff.

 

Ob Ihr Hund eine Infusion braucht, hängt vom Grad der Schwäche ab. Kontrollieren Sie bitte die Bindehautschleimhaut (sollte rosa sein) und die sog. Kapillarfüllungszeit (hierfür drücken Sie mit dem Finger auf die Lefzenschleimhaut, diese wird dann weiß, sollte aber innerhalb von 2 Sekunden wieder rosa sein.)

Bei folgenden Symptomen braucht Ihr Hund unbedingt eine Infusion:

- Schleimhäute sehr blass

- Kapillarfüllungszeit länger als 2 Sekunden

- Hautfalte, die man mit den Fingern aus der Haut des Hundes bildet verstreicht nicht sofort wieder, sondern bleibt stehen

 

Sinnvoll wäre es in jedem Fall Ihrer Hündin Elektrolytpulver ins Trinkwasser zu geben (z.B. Rehydration support, waltham, gibt´s beim Tierarzt)

 

Evtl. sollten Sie auch eine Blutuntersuchung machen lassen, da das Erbrechen natürlich auch von Organstörungen (Magen, Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse...) hervorgerufen sein kann.

 

Unterstüzuend könnten Sie Nux vomica D6 (Erbrechen nach Unvertäglichem, fördert Entgiftung) 3x täglich für etwa 3 Tage und Solidago D6 (unterstützt Regeneration der Blase) geben. (jeweils 5 Globuli oder 1 zerpulverte Tablette nüchtern, evtl. mit 1 Tl. Wasser mit Spritze ins Maul geben)

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

 

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

 

Udo Kind

 

 



Verändert von bergsonne am 17.11.2010 um 09:39 Uhr EST