So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16178
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Morgen, wir haben eine 8 Monate alte kastrierte H ndin.

Kundenfrage

Guten Morgen,

wir haben eine 8 Monate alte kastrierte Hündin. Sie ist wie ein Flummi und immer aufgedreht. Das wäre kein Problem, aber sie hat sich vor ca. 3 Wochen die Kniebänder überdehnt und humpelt dadurch sehr oft. Die Kniescheibe springt wohl raus. Der Tierarzt hat entzündungshemmende Mittel verabreicht und mind. 2 Wochen Spielverbot. Nun, wie schon gesagt ist unsere Buffy nicht ruhig zu bekommen und wenn keiner mit ihr spielt, rast sie wie eine verrückte durch die Wohnung. So kann das nicht heilen. Kann ich sie irgendwie ruhigstellen?

Vielen Dank XXXXX XXXXX Grüße
N. Dammasch
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Ich kenne diese Problem recht gut. Hund in dem Alter sind oft schwer ruhig zu halten. Es ist aber für eine Heilung unbedingt nötig, dass die Bänder nicht stark beansprucht werden. Es kann sonst zu bleibenden Schäden kommen.

Versuchen Sie oft mit Ihr an der Leine raus zu gehen. Damit sie sich etwas "auspowern kann" sollten Sie recht schnell aber gleichmäßig gehen. Wichtig ist, dass keine hektischen und unregelmäßigen Bewegungen entstehen, der Kreislauf aber hochgetrieben wird. So können Sie etwas von der "Energie" abbauen ohen die Bänder zu belasten.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Frau Morasch,

 

wir haben schon versucht, sie ruhig zu halten, aber auch an der Leine ist sie der reinste Wildfang. Wenn wir sie kurz halten, erhängt sie sich fast. Normales gehen kennt sie nicht. Sie ist nur am rennen. Deshalb ist meine Frage eigentlich, ob es z. B. homäopathische Beruhigungsmittel gibt, so dass man sie zu mindest für diese Zeit ein wenig runterfahren kann. Für sie ist das nämlich auch eine Belastung, wenn wir sie nicht so auslasten, wie sie es benötigen würde.

 

F

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Frau Morasch,

 

wir haben schon versucht, sie ruhig zu halten, aber auch an der Leine ist sie der reinste Wildfang. Wenn wir sie kurz halten, erhängt sie sich fast. Normales gehen kennt sie nicht. Sie ist nur am rennen. Deshalb ist meine Frage eigentlich, ob es z. B. homäopathische Beruhigungsmittel gibt, so dass man sie zu mindest für diese Zeit ein wenig runterfahren kann. Für sie ist das nämlich auch eine Belastung, wenn wir sie nicht so auslasten, wie sie es benötigen würde.

 

Freue mich auf Ihre Antwort.

 

MfG

N. Dammasch

 

P.S. sie ist ein Mischling aus Terrier, Dobermann und div. Jagdhunden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Hunde