So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.

Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 16580
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

hallo ,wir haben eine kleine Chihuahua T-Cup H ndin die so

Kundenfrage

hallo ,wir haben eine kleine Chihuahua T-Cup Hündin die so um 21 Uhr ,2 Welpen in Steißlage bekam. eins davon hat es leider nicht geschafft. Die kleine die es schaffte ,haben wir die Nabelschnur 1cm von der Bauchdecke abgebunden,Wieder rum 1 cm neben dem Knoten abgeschnitten, nun wird das auf der abgeschnittenen Seite dunkel (stirbt ab ?) ,andere Seite fleischfarben,etwas dicker und verfärbt sich auch leicht wie weit darf dies gehen,hoffe das ist normal?
Darf die mutter noch immer weiter am nabel lecken oder sollte es vermieden werden. Bei der Mutter hängt nun ein grünlicher faden hinten raus,woran die mutter die ganze zeit daran knabbert und versucht es rauszuziehen, zeitweise hat sie noch wehen ,laut Röntgenbild waren es aber nur 2.
Die Grünliche Flüssigkeit die sie absondert richt Blutig.
Ist dort event. noch eins drin,oder die Nachgeburt? Wegen der Wehen???
bin für alle Tipps offen und Dankbar

Lg. Axel
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Anfrage.

Ich würde ihnen in jedem fall raten ihre Hündin nochmals von einem Tierarzt untersuchen, eventuell auch röntgen lassen,es kommt leider sehr häufig vor,daß man auf den Röntgernbilder einen Welpen übersieht (z.B.Überlagerung).

Es kann sich natürlich auch um die Nachwehen handeln,allerdings spricht die grünliche Verfärbung eher für etwas abgestorbenes Material.

Ich würde ihnen raten zunächst auch einmal Fieber bei der Hündin zu meßen,Normaltemperatur beträgt 38-38,5 Grad,ab 39 Grad spricht man von Fieber,sollte sie Fieber haben würde ich ihnen raten schnellst möglich zum Tierarzt zu gehen.

Nehmen sie den kleinen Welpen ruhig auch zur Kontrole der Nabelschnur mit, es scheint zwar ihrer Beschreibung nach in Ordnung zu sein,aber es wäre sicher gut es auch nocheinmal anschauen ,eventuell wird man sie nochmals desinfizieren oder noch ein Stück kürzen.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank XXXXX XXXXX

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Antwort, habe noch ??? Und zwar, die beiden sind stabil die kleine säugt gut,gestern ca 21 Uhr-130 g,heute um 12 Uhr 140g,mal schauen wie es um 21 Uhr aussieht.Der Nabel der kleinen hat nun einen leicht rötlichen Kranz ( kann ich ein Foto per e-mail senden?)bei einer temp. von 36,5°.die Mutter Frist nicht sooo gut, gebe ihr Carlo- Pet und Calcium per spritze,da sie die kleine nicht aus dem Auge Läßt, nicht zum esen & trinken,somit nicht aufsteht nur kurz für pipi und wieder zurück. Normalgewicht von ihr ist 1,4 kg nun wiegt sie 1,56 kg, bei einer temp. von 37,5°.Der grüne Faden ist nun ganz Dunkel. Beide befinden sich in einer Wurf Kiste mit Heizdecke,die Raum-temp. liegt bei min.22°.
Danke XXXXX XXXXX
Lg. Axel
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

dies hört sich alles ganz gut an,sie könnten den Narbel des Welpen eventuell mit einer milden Desinfektionslsg nochmals desinfizieren(z.B.Betaisodonna).
Beobachten sie beide weiterhin,sollte die Mutterhündin Fieber bekommen,nichts mehr fressen,etc,sollten sie in jedem Fall einen Tierarzt,auch btierärtzlichen Notdienst aufsuchen.
Ansonstenwürde ich sagen,paßt alles so weit.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 7 Jahren.
Hallo,

konnte ich Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen?

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin