So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an PferdeDoktor.

PferdeDoktor
PferdeDoktor, Tierarzt
Kategorie: Hunde
Zufriedene Kunden: 517
Erfahrung:  Herstellung v.Impfstoffen geg.chronische Infekte durch Bakterien,Pilze etc. bei Antibiotikaresistenz
52637662
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Hunde hier ein
PferdeDoktor ist jetzt online.

Ich habe gelesen, da chemisch hergestelltes Vitamin D3 den

Kundenfrage

Ich habe gelesen, daß chemisch hergestelltes Vitamin D3 den Organismus des Hundes insoweit belastet, alsdas es immer durch die Nahrung angebotenes Calcium in die Blutbahn anfordert, auch wenn der Körper des Hundes momentan keinen Bedarf hat. Dann müssten fast alle Hunde, denen Trockenfutter gefüttert wird, einen erhöhten Calciumspiegel im Blut haben. Oder?
Ein langfristig erhöhter Calciumspiegel ist doch schädlöich für jeden Hundeorganismus.kannich den calciumspiegel bei meinem Tierarzt zuverlässig überprüfen lassen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Hunde
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ja Sie können den Ca - Spiegel zuverlässig überprüfen lassen.Ca- bedarf bestehtt eigentlich immer, Siehe unsere Mineralwasserflaschen , alle haben Ca- u. Mg- Ionen. Wenn wir keinen täglichen Bedarf hätten, würde das nicht dauernd von der Getränkeindustruie hochgehalten werden. Genau so ist es auch bei einem Hund. Wir nehmn nur den tatsächlichen Bedarf an Ca auf, z. B. im Knorpel-Knochen-system. Der überflüssige Rest wird ausgeschieden, u.a. über den Urin ! Schlimm ist es nur wenn Ca sich mit der Oxalsäure zu Ca-Oxalat verbindet ! Das kann man übrigens auch feststellen. Sprechen Sie mit Ihrem TA.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Zur Regulierung und Anforderung des calciumsbedarfes beim Hund, wird doch das Vitamin D3 vom Körper gebildet; jedoch nur wenn Calcium vom Organismus wirklich zu diesem Zeitpunkt gebraucht wird. Wenn jetzt immer mit der Nahrung künstlich hergestelltes Vitamin D3 aufgenommen wird,dann wird ja immer diese Motorik der Anforderung in Gang gesetzt und Calcium aus dem Darm ins Blut geleitet. ( auch wenn der Hund schon einen Haufen Knochen gefressen hat).Dieses Calcium wird nicht wieder einfach ausgeschieden, sondern setzt sich erst einmal an allen möglichen und unmöglichen Stellen ab. Knochen,Sehnen, Bänder,Weichteilen,Adern,oder???
Experte:  PferdeDoktor hat geantwortet vor 6 Jahren.

Dieses Calcium wird nicht wieder einfach ausgeschieden, sondern setzt sich erst einmal an allen möglichen und unmöglichen Stellen ab Doch, es wird ausgeschieden. Eine Überdosierung oder gar Toxizität ist nicht erwiesen (siehe auch Überdosierung Vitamin D 3 bei wikipedia)

 

Dann müssten fast alle Hunde, denen Trockenfutter gefüttert wird, einen erhöhten Calciumspiegel im Blut haben. Oder? Wenn Sie selbst Zweifel haben, ändern Sie am Besten das Futter : sprich ohne D 3 -Zusatz, Nassfutter, Selbstgemachtes.
Ein langfristig erhöhter Calciumspiegel ist doch schädlöich für jeden Hundeorganismus.kannich den calciumspiegel bei meinem Tierarzt zuverlässig überprüfen lassen? Ja, können Sie (siehe 1. Antwort).

MfG,