So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 16243
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Pferd hatte Kapalsgelenkentzündung

Kundenfrage

Pferd hatte Kapalsgelenkentzündung

Ich wollte mir ein Pferd kaufen das wegen einer Kapalsgelenkentzündung ein halbes Jahr gestanden ist bzw die Besitzerin hat ihn ein Jahr stehen lassen. Er soll nun wieder im großen Dressursport eingesetzt werden. Die Entzündung ist ausgeheilt. Kann die Entzündung wiederkehren? Wie kann das getestet werden?

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Großtiere
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo,

ja natürlich kann eine Entzündung gerade dann unter regelmässiger Belastung auch wiederkehren.Es sollte in jeden Fall eine Röntgenuntersuchung des betroffenen Gelenks durchgeführt werden,insbesondere wenn er im großen Dressursport eingesetzt werden sollte ist dies sehr wichtig.Sieht man dann z.B. an dem betroffenen Gelenk im Röntgenbild veränderungen würde ich von dem Kauf abraten da dann erneute Prbleme diesbezüglich vorprogrammiert sind.Besser als eine Röntgenutnersuchung wäre in solche einem Fall eine CT oder MRT -Untersuchung da man damit das gelenk noch besser darstellen kann.Generell wäre ich bzgl des Kaufs eher vorsichtig,da die Wrfahrung zeigt das Pferde welche häufig schon einmal ein solches Problem hatten und dann auch noch sportlich auf hohen Niveau genutzt werden sollen dies häufig nicht aushalten,eine garantie kann man aber nie im Voraus geben,ein Risiko besteht aber sicher das er erneut diesbezüglich Probleme bekommen kann wenn er voll belastet wird.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Großtiere