So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 16243
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag. Ich habe eine Ziege die etwa seit drei Wochen einer

Kundenfrage

Guten Tag. Ich habe eine Ziege die etwa seit drei Wochen einer neuen Weide ist. Sie hat sich seit heute morgen hingelegt und steht nicht mehr auf. Sie hat keinen Durchfall atmet aber schwer und zieht die hinteren Beine an. Ihr Körper ist wie hart und steif. Wenn ich ihr Brot anbiete isst sie ein wenig hat aber mühe zu kauen. Wasser trinkt sie ein bisschen aber nur wenn man ihr die Flasche gibt. Mein Tierarzt ist nicht erreichbar. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Großtiere
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

es könnte sich entweder um eine verdauungsstörung handeln oder aber auch um eine Vergiftung,z.B. durch Pflanzen welche auf der Weide stehen.Brot würde ich ihr daher im Moment nicht geben da dies ebenfalls zu Blähungen führen kann.Gut wäre ihr lauwarmen fencheltee zum Trinken in der Flasche anzubieten,da dieser beruhigend auf den verdauungstrakt wirkt,ebenso immer wieder lauwarmes Wasser in derFlasche ,da kaltes den Verdauungstrkt eher reizt.Als futter nur etwas Heu von guter Qualität anzubieten oder kräuter.Wenn sie Colosan im Hause haben könnten sie ihr davon etwas ins Maul eingeben,wirkt ebenfalls beruhigend auf den Verdauungstrakt..Nux vomica D6 Globuli und veratum D6 10-12 Globuli 3xtgl unterstützt den Verdauungstrakt bzw den Kreislauf,erhalten sie rezeptfrei in der Apotheke.In jeden Fall wäre es sinnvoll und notwendig heute noch ihren Tierarzt zu holen,da sie tierärztlich behandelt werden müßte ,insbesondere Infusionen und krampflösende Mittel wären ratsam.Sollten sie Buscopan Zäpfchen im Hause haben können sie ihr ein Zäpfchen rektal als krampflösendes Mittel eingeben.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Großtiere