So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 16161
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, wir haben vor zehn Tagen einen 3 1/2 jährigen Hengst

Kundenfrage

Hallo,
wir haben vor zehn Tagen einen 3 1/2 jährigen Hengst bekommen. Er stand seit Anfang des Jahres schon Nachts in der Box und tagsüber stundenweise auf dem Padock. Dort hat er nur frisches Gras bekommen- sonst nichts. Er ist auch sehr dünn- dicker Bauch aber man sieht die Rippen und die Wirbelsäule die sich sehr deutlich abhebt.. Die erste Größe Wurmkur hat er nun auch schon von uns bekommen.
Nun bekommt er Heu morgens und Abends und 3x täglich Pellets ca jeweils ein 3/4 Liter.
Er kommt zweimal am Tag raus und wird langsam gearbeitet.
Leider hat er nun jeden Tag dicke Beine, hinten so geschwollen dass man die Sehnen gar nicht mehr fühlen kann und vorne auch leicht geschwollen- die Schwellung vorne geht ganz weg beim Führen- hinten geht die Schwellung nicht ganz weg beim bewegen. Wenn er wieder in der Box steht schwillt es direkt wieder an.
Kommen die dicken Beine von der Futterumstellung?kann ich was besseres als Pellets füttern- vllt Eiweißreduziertes Futter? Habe Angst das er mir nur mit Heu weiter abmagert- gerade weil er jetzt was arbeitet anlongiert und angeritten wird?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe!
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Großtiere
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage, welche ich gerne beantworte.

In diesem Fall würde ich nicht auf Pellets zurückgreifen. Diese können von den Pferden in diesem Zustand nicht optimal verstoffwechselt werden. Besser Sie geben so viel Heu wie möglich (10-15kg pro Tag ist möglich) und ein Müsli dazu, sowie Irish Mash am Abend (30min einweichen). Die Müsli und Mashmenge pro Tag kann von 2kg auf ca. 3kg gesteigert werden. Achten Sie auf Bewegung und Trinken!

Zur Unterstützung können Sie Höveler Reformin geben und Myoplast, wenn dann das Training und Muskelaufbau startet.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 3 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte bewerten Sie meine Antwort positiv wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie noch nicht zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch Anklicken einer positiven Bewertung zu honorieren. Vielen Dank im Voraus.

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Großtiere