So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 16082
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag. Ich habe eine Hanno Stute, die wird 29 Jahre alt.

Kundenfrage

Guten Tag. Ich habe eine Hanno Stute, die wird 29 Jahre alt. Sie ziemlich schnell fast alle Backenzähne verloren und hat rapide Gewicht verloren. Ich füttere jetzt Wiesencops, Das reicht ihr aber nicht. Sie müsste 4 mal am Tag was bekommen. Das wären knapp 250€ im Monat. Das kann ich mir nicht Leisten. Ich habe nur einen 400€ Job und Hartz IV Zuschuss.
Eine Reiterin wirft mir Tierquälerei vor und ich sollte die Stute töten lassen. Was sagen die Tierärzte dazu??
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Großtiere
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo.

 

so teuer ist eine Fütteung für ein altes Pferd nicht.Sie sollten ihr die heucobs in mehreren Portionen minderstens 4x am Tag anbieten,diese sind auch nicht sehr teuer.Dazu können sie ihr 2xtgl ein Mash mit etwas Hafer geben,c 2 liter am Tag,ein Irish Msh sack von St Hippolyt kostet 14 Euro,dieser reicht ihnen dann ca 10Tage,d.h. dies wären 3Säcke im Monat und c einen Sack Hfer im Monat für ebenfalls ca 15 Euro und die heucobs,ich denke dies wäre dann finnzierbar und die alte Stute hätte ein entsprechendes Futter.Ich würde sie solange sie dieses Futter dann noch gut freßen kann und sie auch sonst bei dem Alter entsprechenden "guten" Allgemeinbefinden ist,d.h.z.B. keine starken Lahmheiten zeigt etc noch nicht einschläfern lassen,allerdings müßten sie sie uch wie oben füttern,dies ist eine recht günstige und dennoch hilfreiche Fütterung bei alten Pferden mit Zahnproblemen.Sollten sie allerdings das geld dafür nicht aufbringen können,dann müßten sie leider über das Einschläfern nachdenken,da Heucobs alleine leider nicht ausreichen,zudem auch in einer entsprechenden Menge geben werden müßte,da sonst die Stute nicht ausreichend nährstoffreiches Futter zu sich nimmt .Eine starke Gewichtsabnahme kann neben den bestehenden Zahnproblemen aber auch ein Wurmbefall mit als Ursache haben,sollten sie sie schon länger nicht entwurmt haben würde ich empfehlen dies ebenflls durchzuführen,da ein "Wurmfreies" Pferd auch schneller und besser wieder an gewicht zunehmen kann.

 

 

 

Beste Grüße und alles Gute

 

Corina Morasch

Ähnliche Fragen in der Kategorie Großtiere