So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Hallo ich habe ein Problem ich habe ein sehr leinen chihuahua

Kundenfrage

Hallo ich habe ein Problem ich habe ein sehr leinen chihuahua der ist 7 monate ald ich habe in gesteren gecken zecken und flöhe advantix gekeben ich habe 5 trofen in nacken gedan.Nun ist mir aufgefallen das er mergwurdich laufen dut das seht aus als wen ehr beim laufen alles so ferkranft ist ich weis nicht was ich machen SOLL ich habe angst
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Großtiere
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

habe schon Ihre erste Frage beantwortet, stelle Ihnen die Antwort aber hier noch mal rein (als Kopie).

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Hallo,

von welcher Gewichtsklasse von advantix hatten Sie die 4 Tropfen denn aufgetragen? (<4kg; 4-10kg; oder für Schwerere?)

Advantix enthält (neben dem Flohmittel Imidacloprid) auch den Wirkstoff Permethrin, der normaler Weise eine sehr gute Verträglichkeit hat, falls er nicht oral aufgenommen wurde. (eine versehentliche orale Aufnahme ist sicher ausgeschlossen?)


Es gibt leider auch einzelne wenige Hunde, die auch bei fachgerechter Anwendung auf die Haut im Nackenbereich mit nervösen Symptomen reagieren. In der Regel verschwinden diese Symptome (Unruhe, Zittern, Speicheln, Erbrechen, Übererregbarkeit, Schwäche etc.) innerhalb von 12 bis 24 Stunden wieder.

Sie können die Hautstelle , an der das Mittel aufgetragen wurde, mit einem fettlöslichen Shampoo oder etwas Spülmittel abwaschen und so noch ein wenig des Mittels entfernen.

Ein Gegenmittel gibt es leider nicht, Sie könnten aber die körpereigene Entgiftung durch die Gabe von Nux vomica D6 und Okoubaka D6 je 5 globuli oder 1 zerpulverte Tablette unterstützen.

In der Regel sind die Vergiftungssymptome nicht lebensbedrohlich und nach 2 Tagen verschwunden. Sollten Krämpfe auftreten , Ihr Hund Untertemperatur (< 37,5°) haben oder die Schleimhäute sehr blass sein (Augenlid kontrollieren), sollten Sie bitte zum Tierarzt gehen, damit Ihrem Hund symptomatisch durch entkrampfende Medikamente bzw. durch die Gabe von Infusionen geholfen wird.

Wichtig wäre , daß Ihr Hund möglichst viel trinkt (Wasser z.B. mit Fleischbrühe schmackhafter machen), füttern Sie den Hund sicherheitshalber erst wieder, wenn keine Symptome mehr beobachtet werden.

In Zukunft sollten Sie bitte statt Permethrin-haltiger Zeckenmittel besser z.B. solche mit Fibronil (z.B. Frontline) verwenden und zunächst nur die halbe empfohlene Dosis verwenden (Rest dann bei guter Verträglichkeit 24 Stunden später).


Viel Glück!

Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, nicht zu vergessen auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich habe in advantix für 25 kg mann hat mir gesagt das wer nicht schlimm soll in nur 4 troffen geben kann es sein wall ich habe 2 hund das mittel aufgedracken das der kleine das von den anderen hund abgeleckt hat was mache ich dann

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

dann wäre es am Besten, in eine Tierklinik zu gehen.

Folgendes kann getan werden:
- Abwaschen der Auftragstelle mit Seifenwasser
- Infusionen zur Förderung der Ausscheidung und um Ihren Hund wieder aufzubauen(in besonderen Fällen werden zur Ausschwemmung auch Lipidinfusionen zur beschleunigten Ausscheidung gegeben)
- falls Krampfneigung:entkrampfende Medikamente (Diazepam)
- Herz-Kreislauf stützende Medikamente

- Gabe von medizinischer Kohle als Aufschwemmung (1g/kg Körpergewicht), um noch Reste im Darm zu binden.

Unterstützend können Sie noch Rescuetropfen (5 Trpf alle 2 Stunden) und eine Wärmflasche geben.

Da Ihr Hund aber möglicherweise doch eine deutlich zu hohe Dosis aufgenommen hat, sollte er tierärztlich wie beschrieben behandelt werden, damit es nicht zu schweren Dauerschäden kommt.

Viel Glück!

Freundliche Grüße,

Udo Kind

Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei (über das intenet klärbaren) Unklarheiten gerne noch eimal von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine weitere Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose tierärztliche Beratung nach Berufsrecht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken, so wie dies bei just-answer allgemein üblich und in den Nutzungsbedingungen ( Nutzungsbedingungen ) festgelegt ist.

Mit freundlichen Grüßen,

Udo Kind