So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt - Homö...
Tierarzt - Homöopathie
Tierarzt - Homöopathie, Dr. med. vet.
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 12820
Erfahrung:  Approbation (1986), Zusatzbezeichnung Homöopathie (1991), eigene Kleintierpraxis seit 1996
49600720
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Tierarzt - Homöopathie ist jetzt online.

Kuh frißt nicht, hat Fieber nicht aufgebläht,Nasenrotzen,Schleim

Kundenfrage

Kuh frißt nicht, hat Fieber nicht aufgebläht,Nasenrotzen,Schleim v. Maul Kuh Atmung normal,Kopf leicht nach links drehend
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Großtiere
Experte:  Tierarzt - Homöopathie hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo,

leider ist heute morgen kein Großtierpraktiker online.

Haben Sie schon Temperatur gemessen?


Folgende Ursachen kommen insbesondere in Betracht

- Mittelohr- oder Innenohrentzündung (oft Fieber, d.h. Temperatur über 39°, bitte rektal messen, dann oft dauernde Kopfschiefhaltung,, Ohrreiben etc. , Diagnose durch Röntgenaufnahme, im Zusammenhang mit dem Nasenausfluß ist eine infektiöse Ursache, die nun auch das Ohr betrifft die wahrscheinlichste Ursache. Vermutlich wäre es sinnvoll baldmöglichst ein anderes Antibiotikum (da das Erste ja nicht geholfen hat); welches? , Vitamin B- Komplex und evtl. auch entzündungshemmende Medikamente (z.B. Cortison, oder ein "NSAID wie z.B. Metacam) zu geben
- neurologische Störung,
- leichter Schlaganfall (meist sehr plötzlicher Beginn), "Vestibularsyndrom", Störung des Gleichgewichtssinns
- Durchblutungsstörung (insbesondere des Gehirns). Hierfür ist Karsivan (intervet, Tierarzt) oft ein gutes Mittel. Kommt insbesondere bei älteren Hunden vor
- zentrale Störung (Hirn, Herz oder Stoffwechsel). Auch ein Tumor wäre möglich (Diagnose durch CT)

- Hals-Wirbelsäulenproblem

Kontrollieren Sie bitte:
- ob die Schleimhäute rosa sind (wie bei uns),
- ob beide Pupillen (gleich) auf Licht reagieren (Verkleinern bei Lichteinfall, Vergrößern bei Verdunkelung
- der Lid- und Hornhautreflex funktioniert (Annäherung und leichte Berührung führen zu sofortigem Schließen des Auges)


Unterstützend (aber Tierarzt natürlich nicht ersetzend) könnten Sie folgendes tun:

- Belladonna D6 und Nux vomica D6 je 3x1 Tablette sinnvoll, später Conium D6 3x tgl.
-Bachblüten-Rescue-Tropfen 4x täglich 5 Tropfen
- bieten Sie ihm außerdem eine Wärmflasche an (am Hals).

Sinnvoll wäre wie gesagt vermutlich ein entzündungshemmendes Schmerzmittel (z.B. Rimadyl, Metacam), evtl. auch Cortison sinnvoll

Bei einer Innen- oder Mittelohrentzündung wäre baldmöglichst ein anderes Antibiotikum(am Besten mit tresistenztest; was wurde schon gegeben?) sinnvoll. Homöopathisch könnte man bei dieser Ursache Pulsatilla D6 3x tgl. geben


Ich hoffe, daß ich Ihnen etwas helfen konnte, und bitte Sie, daran zu denken auf "akzeptieren" zu klicken. Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen. Im Voraus besten Dank.

Alles Gute & freundliche Grüße aus Nürnberg,

Udo Kind