So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tierarzt-mobil.
Tierarzt-mobil
Tierarzt-mobil, Tierärztin
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 4328
Erfahrung:  20 Jahre Berufserfahrung als Kleintierärztin in Kliniken, versch.Kleintierpraxen,als selbstständige mobile Tierärztin
61271470
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Tierarzt-mobil ist jetzt online.

Schafzippe nach dem Lammen hat ein Nervenleiden?

Kundenfrage

Unser Schaf ca 3Jahre hat gestern früh gelammt. Das Lamm lebte bewegte sich allerdings nicht und starb nach ca 1Stunde. Zippe stand schon den ganzen Vortag mit gesenktem Kopf und fraß nicht. Ich dachte das es an der bevorstehenden Geburt liegt. Sie ist das erste mal trächtig. das Lamm lag hinter der Zippe und war noch an der Nabelschnur die ich ganz leicht durchdrücken konnten. Die Zippe stand später auf aber nahm überhaupt keine Notiz vom Lamm das ich ihr vor die Nase hielt und stand wieder etwas apathisch rum. den Tag über wirkte sie wieder etwas munterer aber fraß nicht und kam auch nicht aus dem Stall. Heute Nachmittag stand die Zippe draußen am Stall und stützte sich mit dem kopf ab. beim in den Stall bringen brach sie zusammen. nun liegt sie nur noch und streckt den Kopf, die Nase immer nach oben hinten und wirkt spastisch. die schleimhäute sind ganz blass. Geräusche nimmt sie wahr.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Großtiere
Experte:  Tierarzt-mobil hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Morgen,

es könnte mehrere Ursachen dafür geben:
- Calciummangel durch die Geburt
- Blutung in der Gebärmutter durch die Geburt
- bakterieller Infekt durch das tote Lamm, was zu einer Septikämie führt.

Sie sollten auf jeden Fall die Temperatur (38,5-39,5 ist normal) kontrollieren und das Schaf so schnell wie möglich mit einem Antibiotikum, evtl. Calcium und einer Infusion zur Kreislaufunterstützung behandeln lassen, sonst besteht die Gefahr, daß das Muttertier ebenfalls verstirbt.
Außerdem muß die Nachgeburt kontrolliert werden (falls sie überhaupt abgegangen sein sollte).

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren, indem Sie auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken.
Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.
Vielen Dank im Voraus !

Mit freundlichen Grüßen,

Christiane Jahnke