So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 16582
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Hallo, mein Pferd l uft nicht mehr richtig vorw rts,wehrt

Kundenfrage

Hallo,
mein Pferd läuft nicht mehr richtig vorwärts,wehrt sich gegen den Zügel und läuft im Trab nicht taktklar. Mein Reitlehrer meint,er würde aus der Schulter raus nicht richtig laufen.Keiner konnte genau sagen,ob er rechts oder links lahmt.Ist heute abend erstmalig aufgetreten,habe die Beine untersucht,es ist nichts dick,keine Verletzungen etc. Kann er eine Zerrung haben oder sich auf dem Paddock vertreten haben? Er ist sonst sehr gehfreudig,heute wollte er schon im Schritt nicht vorwärts gehen,war da allerdings nicht lahm.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Großtiere
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

danke für Ihre Anfrage.

Es ist leider ohne Untersuchung schwer zu sagen, was die Ursache der Lahmheit sein kann. Wenn keine Verletzung oder Schwellung zu sehen ist, kann es in der Tat eine Zerrung oder Stauchung sein.

Machen Sie einmal recht und links jeweils Beugeproben. Halten Sie den Huf für eine Minute nach oben (sehr eng am Körper), setzen den Huf dann ab und jemand anderes trabt das Pferd dann sofort an. Sie sehen dann, wenn dann eine deutliche Lahmheit sichtbar ist, welches Bein mehr betroffen ist und ob es aus dem Bein oder evtl. aus Rücken/Schulter kommt (dann sollte die Beugung nur wenig bis keine Auswirkung haben).

Alternativ kann ein TA die Beine abtasten und evtl. "abspritzen". Dabei wird stückweise ein Gelenk nach dem anderen leicht betäubt und jeweils geschaut, ob das Pferd dannach sofort klar geht. Dann kennt man die Stelle der Schmerzen und kann gezielt behandeln. Es wird dann in der Regel einige Tage Schmerz- und Entzündungsmedikamente gegeben, bis das Pferd nach dem absetzen wieder klar geht.

Stellt man nichts fest und geht das Pferd auch nach einigen Tagen weiter deutlich lahm, müssten R-Bilder gemacht werden.

Beste Grüße und alles Gute,
Corina Morasch
Tierärztin
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Was mir aber noch Gedanken macht,warum fällt es meinem Pferd zusätzlich so schwer über den Rücken zu laufen und warum wehrt er sich gegen den Zügel? Er ist sonst sehr entspannt und locker,aber heute war er ein komplett anderes Pferd.
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

dies kann auftreten wenn das Pferd Schmerzen hat wehrt es sich gegen die Hand und dem Vorwärtsreiten,es hält sich dann im Rücken fest.
Die Ursache kann aber auch am RücXXXXX XXXXXegen und daher dieses taktunreine Laufen und klemmen.Eventuell hat sich das Pferd im Rücken verzehrt oder einen verschobenen Wirbel.Leider läßt sich ohne das Pferd selbst untersucht zu haben keine genauere Diagnose stellen,anhand ihrere Beschreibung wäre es aber durchaus möglich,daß die "Lahmheit" aus dem Rücken kommt.
Sie können selbst einmal mit einer Hand dvom Widerrist bis zum Schweif entlang der Wirbelsäule ihr Pferd abtasten, ob sie dabei eine Stelle finden wo es richtig zusammenzuckt,oder Abwehrbewegungen wie Ohren anlegen etc.
Ferner können sie auch ihr Pferd ausgebunden an der Longe laufen lassen um sich von unten selbst ein Bild zu machen ob sie eine Lahmheit erkennen können und ob und wie das Pferd ohne reiterliche Belastung läuft.
Sollte dies Verhalten auch an der Longe auftreten bzw eine Lahmheit sichtbar werden müßen sie einen Tierarzt zu rate ziehen und das Pferd entsprechend s.o.untersuchen lassen.

Beste Grüße und alles Gute

Corina Morasch