So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Corina Morasch.
Corina Morasch
Corina Morasch, Tierärztin
Kategorie: Großtiere
Zufriedene Kunden: 16399
Erfahrung:  Zulassung Tierärztekammer Bayern, eigene Pferde- und Kleintierpraxis seit 2004
48487448
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Großtiere hier ein
Corina Morasch ist jetzt online.

Guten Tag Ich brauche dringend Rat Unser Huskymix war eigentlich

Kundenfrage

Guten Tag
Ich brauche dringend Rat
Unser Huskymix war eigentlich immer gesund.
Das Blutbild wurde vor 5 Wochen gemacht.
Jetzt hat er aber seit ca 1Woche ein Augenproblem.
Er war auch schon beim VertretungsTA
Da wurde gesagt vieleicht Tumor hinter dem Auge oder Abzess.Man gab ihm vor 7Tagen eine Cortisonspritze und sagte wenn es sich verschlimmert ist es kein Tumor sondern Abzess.
Heut ist es ganz schlimm und ihm läuft Eiter aus dem rechten Auge.(aber kein Fieber 38,5)
Aber schlimmer finde ich das es in ein paar Stunden über dem Auge und im oberkieferbereich ganz angeschwollen ist.Das Auge ist fast zu.
Ich habe ihm gegen die Schmerzen Novaminsulfon 500mg gegeben die hatte ich verschrieben bekommen.Ist das jetzt erstmal richtig??
(Er hat kein Antibotika bekommen)nur sein Metacam.(Wie lange sollen wir das arme Tier noch beobachten??TA meinte kann so 3 Wochen dauern mit dem beobachten.
Ich sehe das der arme Kerl leidet möchte am liebsten in eine Tierklinik sofort??
Was sollen wir machen?????????????
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Großtiere
Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

 

danke für Ihre Anfrage.

Zunächst einmal ist es nicht sehr ratsam humanmedizinische Medikamente ohne dies mit einem Tierarzt abgesprochen zu haben,ihrem Hund zu geben,es gibt durchaus Mittel wo Tiere allergisch reagieren können und da ihr Hund ja bereits schon ein Schmerzmittel hat,kann dies gerne zu Überreaktionen führen.

Ich würde ihnen in jedem Fall raten ,spätestens Morgen zum Tierarzt oder in eine Tierklink zu gehen um abklären zu lassen woher die Schwellung kommt.Es könnte z.B. von den Nasennebenhöhlen herkommen, auch eine Zahnfistel im Oberkieferbereich wäre denkbar,eventuell müßte man auch ein Röntgenbild vom Kopfbereich ihres Hundes machen.Hat man die Ursache gefunden kann man gezielt z.B mit Antibiotikum etc behandeln.

 

Beste Grüße,

Corina Morasch

Tierärztin

 

Experte:  Corina Morasch hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,

ich hoffe ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind, können Sie sich gerne noch mal melden. Über ein Akzeptieren der Antwort würde ich mich sehr freuen. Prinzip von justAnswer ist, die Bemühungen der Experten durch anklicken von „Akzeptieren“ zu honorieren, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank XXXXX XXXXX

Beste Grüße,
Corina Morasch
Tierärztin