So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tronic.
Tronic
Tronic, Elektroniker
Kategorie: Telefon
Zufriedene Kunden: 13980
Erfahrung:  Industrie Elektroniker Fachrichtung Gerätetechnik
31581453
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Telefon hier ein
Tronic ist jetzt online.

Hallo, ich habe heute ein Siemens Gigaset S810 gekauft und

Kundenfrage

Hallo, ich habe heute ein Siemens Gigaset S810 gekauft und möchte es anschließen. Dazu habe ich ein Kabel von der TAE-Dose zum Eingang "Amt" des DSL-Splitters gezogen. Am Ausgang "DSL" des Splitters hängt eine "Fritz!Box" für unseren PC. Anschließend habe ich vom mittleren, mit einem Telefonsymbol gekennzeichneten Ausgang des DSL-Splitters mein neues Gigaset angeschlossen. So hat es mir auch der Verkäufer erklärt. Das Gigaset funktioniert aber nicht. Laut Bedienungsanleitung muss das Gigaset zunächst 8,5 Stunden geladen werden, kann es sein, dass es sich in dieser Zeit erst aktivieren muss und deshalb vorher nicht funktioniert? Oder hängt das damit zusammen, dass das Gigaset für einen analogen Telefonanschluss vorgesehen ist und deshalb für unsere Anschlussgegebenheit nicht passt? Können Sie mir helfen? Mit freundlichen Grüßen

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Telefon
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo lieber Kunde,

vielen Dank, XXXXX XXXXX sich an Justanswer gewandt haben.

Das Telefon muss nicht "aktiviert" werden, sondern die Ladezeit ist deshalb zu beachten, weil sich das Akku den maximalen Ladestand der ersten Aufladung "merkt". Wenn Sie das Telefon also vorher in Betrieb nehmen, dann verkürzen Sie dadurch die Akkulaufzeit für die Zukunft.

Sie haben offensichtlich einen ISDN-Anschluss. Sie können daher kein analoges Telefon direkt an den Splitter anschließen. Das Telefon kann mit diesem digitalen Signal nichts anfangen.

An den Splitter gehört zuerst einmal der NTBA angeschlossen.

Vom NTBA müssen Sie dann entweder in eine ISDN-Telefonanlage gehen, die das ISDN-Signal in ein analoges Signal umwandelt, oder möglicherweise verfügt Ihre Fritzbox über analoge Anschlüsse. In diesem Fall schließen Sie dann die Fritzbox als Telefonanlage an den NTBA an, wie es in dem folgenden Bild zu sehen ist:

graphic

Jetzt können Sie das analoge Telefon über die FritzBox betreiben:

graphic

Wenn Sie statt der FritzBox eine Telefonanlage hätten, dann würde es so aussehen:

graphic

Die FritzBox wäre in diesem Fall dann anstelle des Routers und des DSL-Modems vorhanden und würde nur den PC mit dem Internet verbinden.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.
Experte:  Tronic hat geantwortet vor 5 Jahren.
Verehrter Kunde,

ich habe Ihre Frage beantwortet und hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte.
Wenn Sie noch eine Rückfrage haben sollten würde ich Sie bitten diese noch zu stellen oder andernfalls die Frage durch eine positive Bewertung abzuschließen. Vielen Dank.