So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an KFZ-Online.
KFZ-Online
KFZ-Online, Kfz-Meister
Kategorie: Subaru
Zufriedene Kunden: 1689
Erfahrung:  Lehrgänge: Gaseinbau & Wartung, Elektronik
60016445
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Subaru hier ein
KFZ-Online ist jetzt online.

Hallo zusammen, fahre einen Forester 2.0X Turbo Automatik Bj.

Kundenfrage

Hallo zusammen, fahre einen Forester 2.0X Turbo Automatik Bj. 2003 mit mittlerweile 180.000km. Habe letztes Jahr im Winter schon bemerkt, dass er, solange er kalt ist, ab und zu spürbar hart umschält. Sobald er warm ist. ist alles wieder ok. Wird das schlimmer? Muß ich mit einer größeren Reparatur rechnen? Möchte das Auto jetzt verkaufen, aber niemandem was "defektes" andrehen.

Danke XXXXX XXXXX Antworten. . . . Schorsch
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Subaru
Experte:  KFZ-Online hat geantwortet vor 4 Jahren.
Schönen Guten Tag werter Justanswerkunde.
Ich bedanke mich für Ihr Vertrauen in unsere Experten und möchte Ihre Anfrage nach bestem Wissen und Gewissen beantworten, um Ihr Anliegen zu lösen.

Es wird auf jeden Fall schlimmer, aber dem Fehler kann durch einen Getriebeölwechsel abhilfe geschaffen werden. Das Gealterte Öl verliert an Viskosität und wird in kaltem Zustand zunehmend zäher. Dadurch tauchen die harten Schaltvorgänge auf, da die Schmierung nachlässt. Warmes Öl wird geschmeidiger und der Defekt verschwindet wieder. Das Phänomen taucht markenübergreifend auf und beim Wechsel sollte das Getriebe gespült werden, damit der Defekt endgültig behoben wird. Ansonsten bleibt genug Öl im Wandler oder der Steuereinheit zurück, so dass der Defekt wieder auftreten kann. Sollte auch die Spülung nachweislich keine Abhilfe schaffen, so muss die hydraulische Steuereinheit(ca. 800€) gewechselt werden, da die Ventile beschädigt sein könnten(verklebt, etc.)

Mit freundlichem Gruß, Thomas

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen geholfen zu haben und bitte bei Rückfragen mir zu antworten.

Über eine positive Bewertung würde ich mich natürlich auch freuen.

Vielen Dank im Voraus !

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Habe noch was vergessen. In meiner Subaru-Vertragswerkstatt wurde eben das Getriebeöl Mitte diesen Jahres gewechselt und es war damit ein paar Monate ok. Jetzt vor ca 3 Wochen hat es sich wieder bemerkbar gemacht. Im kalten Zustand ruckelige und zum Teil klackende Schaltvorgänge. Im warmen Zustand ok. Auf nochmaliges Nachfragen bei meinem Subaru-Mechaniker meinte dieser, "es könnte das Vorwärtsgetriebe sein und ich müßte dann wegen dem großen Aufwand (auseinander u. wieder zusammen bauen) mit bis zu 4.000,- € rechnen. Das hat mich fast umgehauen. Kann das sein??


Nochmals Grüße . . . Schorsch

Experte:  KFZ-Online hat geantwortet vor 4 Jahren.
Generell ist das im Bereich des Möglichen. Ich würde Ihnen raten das Fahrzeug abzustoßen, wenn Sie dies sowieso vorhaben, bevor der defekt noch schlimmer wird.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Subaru