So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RHGAnwalt.
RHGAnwalt
RHGAnwalt, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 600
Erfahrung:  Rechtsanwalt
98035192
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RHGAnwalt ist jetzt online.

Ich wurde Anfang letzten Jahres vor dem Amtsgericht

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich wurde Anfang letzten Jahres vor dem Amtsgericht verurteilt weil ich eine Schreckschusswaffe jemanden bedroht hatte. Mein damaliger Anwalt hatte gleich danach Einspruch eingelegt und nun erhielt ich eine Information, daß es vor der Landgericht einen Termin gibt. Leider ist mein damaliger Anwalt seit 5 Monaten nicht mehr tätig bzw unauffindbar. Im Grunde möchte ich, das das einfach erledigt ist. Was würde mir blühen bei der Verhandlung im schlimmsten Fall?

Sehr geehrter Fragesteller,

Gerne beantworte ich Ihnen diese Frage:

Wenn jetzt eine Verhandlung vor dem Landgericht ansteht, ist das die Berufungsverhandlung- da wird die ganze Angelegenheit nochmals aufgerollt und Sie können sich da entsprechend verteidigen .

Schlimmstenfalls geht es so aus wie vor dem Amtsgericht, eine schwerere Strafe ist bei einem solchen Fall eigentlich nicht denkbar.

Herzlichst Ihr

Roland Hoheisel-Gruler

Rechtsanwalt

RHGAnwalt und 2 weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.