So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 6049
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo, heute erhielt ich einen Anruf von der Kriminalpolizei

Beantwortete Frage:

Hallo,
heute erhielt ich einen Anruf von der Kriminalpolizei mit der Frage ob ich mich zu dem Tat Vorwurf der fahrlässigen Körperverletzung äussern möchte.Meine von mir seit 12.6.17 getrennt lebende Ehefrau wirft mir vor, im April ein Frühstücksbrettchen nach ihr geworfen zu haben und dabei den Sohn getroffen haben soll.
In einem Schreiben ihrer Anwältin vom Juli, wegen Umgangsrecht, heisst es ich hätte ihn am Arm getroffen. In einem Schreiben vom Oktober, wegen Sorgerecht, heisst es ich hätte ihn am Kopf getroffen.
Fakt ist, dass gar nichts stimmt und nie etwas derartiges passiert ist.Gibt es für mich irgendetwas zu beachten, wenn ich auf die Dienststelle gehe?Vielen Dank
Markus Breuer
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Wenn keiner der Vorwürfe stimmt, können Sie beruht den korrekten Sachverhalt darstellen.

Wichtig ist nur, dass Sie sich äußern und sich auch Ihre Aussage protokolliert zeigen lassen.

Würden Sie sich nämlich nicht äußern, würden die Behörden nach Aktenlage entscheiden und die Angaben Ihrer Ehefrau sowie deren Anwältin als gegeben hinnehmen.

Weisen Sie auch auf die Widersprüche in den unterschiedlichen Angaben hin.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.