So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ralf Hauser.
Ralf Hauser
Ralf Hauser,
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 34
Erfahrung:  Inhaber at Hauser Rechtsanwaelte
100000371
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Ralf Hauser ist jetzt online.

Ich werde von einer Familie bedroht, weil ich etwas über

Kundenfrage

Ich werde von einer Familie bedroht, weil ich etwas über deren Tochter weiß, was ich nicht wissen sollte und die sehen mich somit als Gefährlich für die Tochter an. Angefangen hat alles mit Kleinigkeiten, dass ich angeblich ein Fakeprofil erstellt haben soll um Informationen zu erhalten. Das Verfahren wurde damals eingestellt, weil es keine Beweise gab laut Facebook ist so ein Fakeprofil nie erstellt worden. Das ging paar mal hin und her (Anzeige hin und Anzeige her) aber jedes mal wurden diese Verfahren eingestellt. Dann hat die andere Tochter versucht das Vertrauen zu mir zu gewinnen um zu schauen, was ich überhaupt weiß, während dieser Zeit erzählte mir diese Tochter etwas über deren Schwester, was für die Betroffene zum Verhängnis werden könnte und zwar 1). dass die Behauptungen alle unwahr sind und deren Schwester wissentlich Gerüchte über mich gegenüber Behörden in die Welt setzt (hält sich an Kindergärten auf und beobachtet Kinder) und 2). hat Sie mir erzählt, dass deren Schwester Drogen nimmt und wahrscheinlich auch damit handelt, da die Schwester und Mutter beim Aufräumen des Zimmers der Betroffenen Graskrümmel gefunden haben. Diese von mir aufgestellten Behauptungen entsprechen der Wahrheit und kann durch diverse Chatverläufe und Zeugen bestätigt werden. Gestern Abend habe ich herausgefunden, dass die eine Tochter mich nur aushorchen wollte, darauf meinte ich, dass ich nur der Polizei die Chatverläufe zeigen muss und es wird für die Polizei eine Leichtigkeit die Wohnung zu durchsuchen. Danach rufte mich die Mutter an und meinte, dass ich mir jetzt ein sehr größten Feind gemacht habe und mich nicht wundern brauche, wenn mir was geschehe. Während dieses Telefonates standen Leute vor der Tür und haben ins Küchenfenster reingeschaut und das Sicherlich nicht aus Zufall.Jetzt brauche ich dringend Hilfe
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich habe Ihnen ja bereits die Strafanzeige vorbereitet. Ergänzen Sie bitte noch den Satz, dass die Mutter gesagt hat, dass Sie sich nicht wundern bräuchten, wenn Ihnen was geschehe.

Die Vorgeschichte mit den wechselseitigen Anzeigen sollten Sie nicht aufnehmen in die aktuelle Anzeige, weil ansonsten der Sachbearter meint, dass es sich nur wieder um eine von vielen wechselseitigen Anzeigen handelt.

Ergänzen können Sie noch am Ende der Strafanzeige:

Die Tocher der Frau xxxxx hat mir anvertraut, dass Ihre Schwester xxxxx Drogen konsumiert und mit Drogen handelt. Offensichtlich hat Frau xxxx Angst, dass ich dies der Polizei mitteile und bedroht mich deswegen.

Wenn Sie die Anzeige entsprechend meinem Vorschlag formulieren ist nicht davon auszugehen, dass das Verfahren wieder eingestellt wird.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Könnten Sie dennoch den Einhalt ausformulieren
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

der Text der Strafanzeige lautet:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erstatte ich gegen Frau xxxxx (vollständigen Namen mit Adresse eintragen) Strafanzeige wegen Bedrohung und aller weiter in Betracht kommender Delikte. Am xxxxx (hier den genauen Tag und Uhrzeit eintragen) erhielt ich von Frau xxxx einen Anruf. Zunächst berichtete Sie mir von Ihrer Familie und forderte mich grundlos auf, ihre Familie in Ruhe zu lassen. Wenn ich dem nicht nachkommen würde, würde mir etwas zustoßen. Sie empfahl mir, lieber die Polizei zu meinem Schutz zu rufen. Als ich während des Telefonates aus dem Küchenfenster schaute, standen dort Unmittelbar vor meinem Fenster fremde Personen, die mich durch das Küchenfenster beobachtet haben. Das ganz sah sehr bedrohlich aus und hat mir Angst gemacht. Ich habe dann das Telefonat beendet und aus Angst die Polizei gerufen. Deshalb erstatte ich nunmehr Strafanzeige. Die Tochter der Frau xxxxx hat mir erzählt, dass ihre Schwester Drogen konsumiert und mit Drogen handelt. Frau xxxxx hat Angst, dass ich dies der Polizei mitteile und bedroht mich deswegen massiv.

Mit freundlichen Grüßen

xxxxxxx

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung und freue mich über eine Bewertung.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL,M.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Wenn die Polizei davon Wind bekommt muss sie doch eigentlich eine Hausdurchsuchung anregen der Wohnung oder nicht
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn die Polizei durch Ihre Anzeige davon erfährt, dass die Schwester Drogen nimmt und insbesondere damit handelt, wird ganz sicher eine Hausdurchsuchung bei der Familie stattfinden.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ich kann dies beweisen durch diverse Chatverläufe und wie sieht es mit einem Haftbefehl aus?
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

das ist gut, wenn Sie es durch Chatverläufe beweisen können. Sie werden auch sicherlich nach der Anzeige im Ermittlungsverfahren angehört.

Einen Haftbefehl wird die Staatsanwaltschaft erst dann erlassen, wenn Haftgründe wie Verdunklungsgefahr oder Fluchtgefahr vorliegen. Hierauf nehmen Sie keinen Einfluß. Dies entscheiden die Ermittlungsbehörden und das Gericht.

Wenn Ihnen meine Antworten und die Strafanzeige weitergeholfen haben, freue ich mich auf eine positive Bewertung. Selbstverständlich stehe ich weiterhin für Rückfragen zur Verfügung.

Beste Grüße

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Polizei sagt es ist kein Straftatbestand erfüllt und somit können sie nichts machen
Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 23 Tagen.

Doch, es ist eine Bedrohung, wenn ich sage, du musst dich nicht wunden, wenn was geschieht.

Ich habe Ihnen ja die Anzeige ausformuliert.

Experte:  Ralf Hauser hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

nachdem ich alle Ihre Fragen beantwortet und für Sie die Strafanzeige formuliert habe, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.

Rechtsanwalt