So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-steininger.
ra-steininger
ra-steininger, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 304
Erfahrung:  Rechtsanwalt seit 2002
57738891
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
ra-steininger ist jetzt online.

Anklage wegen Nötigung

Kundenfrage

Anklage wegen Nötigung
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 11 Monaten.

Wie kann ich Ihnen Helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Guten morgen und zwar geht es darum das ich am 13.02.16 an einem infostand in Hamburg von Freunden War die Bücher verteilen naja nichts desto trotz kam die Polizei hat Ausweis Kontrollen durchgeführt unter anderem waren auch Journalisten anwesend die von diesem geschehen Fotos machen wollten um pablicity zu erhalten da gab es einen Journalisten bzw Reporter auf den ich mit aufnehmende Kamera ging er hatte von mir verlangt dies zu unterlassen wo ich ihn das gleiche gesagt habe weil dies das recht von mir verletzt auf Privatsphäre naja daraufhin meinte er wenn ich nicht damit aufhöre will er zur Polizei gehen die neben uns stand und mich anzeigen wegen Nötigung und jetzt habe ich eine Anklage diesbezüglich am Hals obwohl ich nichts verbrochen habe und meine Verhandlung ist am 19.09 komischerweise ist der Polizist der es aufgenommen hat auch als Zeuge da eingeladen was kann ich tun

Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 11 Monaten.

Die Frage wird hier sein, worin die Nötigung gelegen haben soll. Nach Ihrer Schilderung kann ich dies nicht erkennen. Sie sollten die Hinzuziehung eines Verteidigers in Erwägung ziehen. Dieser kann dann zunächst in die Akte Einsicht nehmen. Da Sie ja nicht alleine waren, können Sie beantragen, dass die anderen Anwesenden als zeugen geladen werden und bestätigen, dass Sie nichts gemacht haben. Dass der aufnehmende Polizist geladen wird, ist eher normal, das ist bei den Gerichten so üblich.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Die Nötigung liegt daran das in der Anklage weil ich dem Reporter wir müssen dich beseitigen und so weiter beleidigt habe

Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 11 Monaten.

Die Frage ist doch, was sich hier beweisen lässt. Denn Nötigung ist :"Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft​" Man muss Ihnen also Gewalt oder Drohung nachweisen. Und daber kann natürlich eine Verteidigung mit Zeugen aufgebaut werden

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Das ist gut ich habe ja einen Anwalt und die dort anwesenden an dem tage 13.02 kann ich als Zeugen zu ziehen ?

Was könnte ich noch Unternehmen ich habe wirklich nichts gesagt oder gemacht reicht Dann allein die aussage von dem geschädigten oder gar die Anschuldigung

Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sonst können Sie nicht viel tun. Sprechen Sie mit dem Anwalt über das, was in der Akte steht. Vielleicht ergibt sich daraus noch etwas. Sonst kommt es darauf an, was an Tatsachen im Verfahren gebrach wird.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

OK gut das heißt es könnte nscher Aussage gegen Aussage stehen und eingestellt werden ?

Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 11 Monaten.

Ja, das ist auch in der Gerichtsverhandlung eine mögliche Option.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.

Super danke ihnen

Experte:  ra-steininger hat geantwortet vor 11 Monaten.

Gerne, bitte bewerten Sie die Antwort noch, damit ich auch bezahlt werden kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht