So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 32
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Im Januar 2012 habe ich eine Verurteilung wegen Körperverletzung

Kundenfrage

Im Januar 2012 habe ich eine Verurteilung wegen Körperverletzung bekommen, ausgesetzt zur Bewährung. Derweil bin ich in einer anderen Sache im Juli letzten Jahres erneut belangt worden, aufgrund guter Sozialprognosen und einer Arbeitsstelle, erneut zur Bewährung ausgesetzt. Meinen Bewährungsauflagen der jüngsten Verurteilung bin ich korrekt nachgekommen, auch immer noch berufstätig. Die Firma hat mir nach erfolgreicher Probezeit von 6 Monaten diese Woche sogar einen Festvertrag gegeben.
Gerade komme ich nach Hause, finde ich im Briefkasten eine Ladung zum Strafantritt binnen 2 Wochen wegen Körperverletzung. 3 Monate soll ich bleiben. Genaue Gründe stehen im Brief von der Staatsanwaltschaft nicht drin. Ich frage mich, ob das überhaupt seine Richtigkeit hat, eine alte Sache aufzurollen, wenn ich neu, mit einer viel längeren Bewährungsstrafe verurteilt worden bin. Ich glaube mich dunkel erinnern zu können, dass ich in der Sache wegen Körperverletzung noch was an das Opfer zahlen sollte, dies aber aus Mangel an Geld (Hartz IV) nie ging. Ehrlich gesagt habe ich daran absolut nicht mehr gedacht, weil ich auf jeden Fall in den letzten 6 Monaten, seit ich arbeite, nicht mehr schriftlich daran erinnert wurde. Kann die Freiheitsstrafe umgangen werden, wenn die fehlende Zahlung der Grund ist und das Geld bezahlt wird? In dem Brief steht absolut nichts drin.
Vielen Dank
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
RAKRoth :

Sehr geehrter Ratsuchender,

RAKRoth :

vielen Dank für Ihre Anfrage.

RAKRoth :

Das wird leider schwierig. In der Sache können Sie nur einen Antrag auf Vollstreckungsaufschub stellen, sofern durch die sofortige Vollstreckung dem Verurteilten oder seiner Familie erhebliche, außerhalb des Strafzwecks liegende Nachteile erwachsen, vgl. § 456 StPO.

RAKRoth :

Wenn Sie den Termin zur Ladung ignorieren, müssen Sie mit dem Erlass eines Haftbefehls rechnen.

RAKRoth :

h hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, mögen Sie bitte meine Antwort akzeptieren und eine positive Bewertung abgeben. Hierzu drücken Sie auf den Button „Frage beantwortet“ oder auf „Informativ und hilfreich“ bzw. auf „Toller Service“. Vielen Dank !

JACUSTOMER-36ouo6jf- :

Leider hat mir das absolut nicht weiter geholfen. Wie und wo stelle ich einen Antrag auf Vollstreckungsaufschub? Und wie wahrscheinlich ist es, dass mir diese aufgrund meiner Arbeit gewährt wird?

RAKRoth :

Bei der Staatsanwaltschaft. Über die Erfolgsaussichten kann ich von hier aus nicht viel sagen, weil hierzu Einsicht in Ihre Akten notwendig ist.

JACUSTOMER-36ouo6jf- :

Gibt es andere Gründe, die einen Vollstreckungsaufschub gewähren?

RAKRoth :

Ja, aber die sind hier nicht einschlägig. Sie sind ja vollzugsfähig.

JACUSTOMER-36ouo6jf- :

Wie ist das denn, wenn man ein Schmerzensgeld lange nicht zahlen konnte, weil man selbst aufgrund von Arbeitslosigkeit kein Geld hatte?

RAKRoth :

Das hat mit dieser Sache leider nichts zu tun.

RAKRoth :

Ich melde mich später auf weitere Nachfragen von Ihnen.

JACUSTOMER-36ouo6jf- :

Das heißt, dass es dem Gericht vollkommen egal ist, warum mein das Geld nicht zahlen konnte?

RAKRoth :

Im Rahmen des von mir erwähnten Antrages spielt dies eher eine untergeordnete Roll.e

RAKRoth :

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, mögen Sie bitte meine Antwort akzeptieren und den Rechtsrat vergüten.

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team