So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

guten tag. ich habe heute die vorladung zu einem vorfall

Kundenfrage

guten tag.

ich habe heute die vorladung zu einem vorfall vor zwei tagen erhalten und habe bedenken wie ich mich ort verhalten soll.

es liegt wechselseitige anzeige wegen körperverletzung vor, weil ich und mein freund nach einem streit aufeinander losgegangen sind. es war sehr heftig und im prinzip sind wir beide ähnlich geschädigt ich weiß nur nicht ob das zur debatte steht und wie das gewertet wird.

ich habe am ganzen körper blaue flecke von schlägen und tritten und weil er mich zu boden gerissen hat und sich auf meine hüfte geworfen hat um mir ein blaues auge mit kurzem tinitus und kurzer bewusstlosigkeit zu verpassen einen vom arzt als lumbago diagnostiziertes problem beim laufen stehen und liegen. er war alkoholisiert, ich nicht.

er hat auch ein blaues auge, und ich hab oft wild um mich geschlagen, einmal getreten ungünstig nah an seinem kehlkopf, wonach er probleme mit dem atmen hatte und ebenfalls kurz bewusstlos schien.

ich weiß nicht wie er bei der vorladung über den vorfall berichten wird. ich erinnere mich selbst nicht mehr an den anfang, denke im streit kam die erste ohrfeige von mir, alles weitere hat sich hochgeschaukelt, weil sich über längere zeit viel in uns angestaut hatte, ungelöste probleme.

an dem abend noch haben wir uns beieinander entschuldigt und uns gegenseitig versucht ruhe und schlaf zu gönnen und sind im freiden auseinander gegangen. seit dem tag haben wir uns nicht gesehen und wollen uns morgen treffen falls er es sich nicht anders überlegt. was ich sagen will, wir haben unsere fehler eingesehen und es passt überhaupt nicht zu uns.

ich möchte meine anzeige zurückziehen. allein auch aus dem grund weil er für eine neue arbeit am flughafen ein reines führungszeugnis braucht und ich nicht möchte dass er wegen dieser sache, wo ich auch viel schuld bei mir sehe, bei beiden, ihm diese chance nicht aufs spiel setzen will. das führt zu weit. es ist weit genug gekommen, meine hoffnung ist dass es jetzt einmal geknallt hat und wir jetzt vorsichtiger miteinander umgehen, am alkohol/kiff-problem arbeiten und wir einen neuanfang versuchen. sollte es nochmal zu einem solchen streit kommen würden wir uns sicher schon eher aus dem weg gehen.

sollte er jedch bis zum termin in einem monat der meinung sein ich hätte die anzeige verdient, ich zieh sie aber zurück, macht das an der strafe die ich erhalte einen unterschied, weil es scheinbar nicht mehr wechselseitig ist??

wie kann ich mich absichern dass er sie auch zurückzieht? sollten wir sie beide nicht zurückziehen wenn wir einsichtig sind?

ich hoffe sie wissen einen rat.

mfg y
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA_UJSCHWERIN :

Werte Fragestellerin, zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

RA_UJSCHWERIN :

Optimal wäre es in Ihrem Fall, wenn Sie gemeinsam zur Polizei gehen würden und gleichzeitig die gegenseitig erstatteten Strafanzeigen zurücknehmen.

RA_UJSCHWERIN :

Ich gehe davon aus, dass hier keine gefährliche Körperverletzung vorliegt, denn in diesem Fall wäre eine Rücknahme der Anzeige nicht möglich, in diesem Fall müssen die Ermittlungsbehörden von Amts wegen weiter ermitteln.

RA_UJSCHWERIN :

Selbst wenn Sie Ihre Strafanzeige zurücknehmen und Ihr Freund dies nicht tut, können Sie in einem Strafverfahren gegen Sie dann vortragen, dass Sie in Notwehr gehandelt haben, weil Ihr Freund Ihnen ja nachweislich ebenfalls Körperverletzungen zugetragen hat.

RA_UJSCHWERIN :

Die Rücknahme der Strafanzeige wirkt sich nicht schädlich auf Sie aus, denn der Umstand, dass Ihr Freund Sie ebenfalls geschlagen hat, bleibt ja weiterhin bestehen, auch wenn er aufgrund der Rücknahme der Strafanzeige Ihrerseits nicht weiter verfolgt wird.

RA_UJSCHWERIN :

Sie sollten aber in jedem Fall von den erlittenen Verletzungen Fotos fertigen und sich die erlittenen Verletzungen von Ihrem behandelnden Arzt attestieren lassen.

RA_UJSCHWERIN :

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bei weiteren Fragen bin ich gerne für Sie da. Ansonsten bitte ich um eine positive Bewertung. Klicken Sie hierzu bitte auf einen lachenden Smiley unter dem Chat. Herzlichen Dank und ein schönes Wochenende.