So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Guten Abend, ich bräuchte ein paar Infos und hoffe, Sie

Kundenfrage

Guten Abend,

ich bräuchte ein paar Infos und hoffe, Sie können mir helfen.
Und zwar würde ich gerne detailliert wissen, wie der Anzeige-Ablauf aussehen würde, beim Melden einer Vergewaltigung.
- Kann man die Anzeige selbst schriftlich einreichen, statt dafür direkt vor Ort hingehen zu müssen? Wie detailliert müsste dieses Anzeige-Schreiben dann sein? Wäre es für die späteren Befragungen auf dem Präsidium von Vorteil, wenn man dieses Schreiben wirklich so detailliert wie möglich formuliert, sodass das evtl ein paar Nachfragen erspart?
- Wieviele Befragungen gibt es in der Regel; dauern diese evtl mehrere Stunden, oder geht man auch auf das Opfer ein, wenn es psychisch in keiner guten Verfassung ist? Muss das Opfer einen Anwalt direkt mitbringen oder kann man die Befragungen alleine machen? Wie detailliert sind die Nachfragen zum Tathergang?
- Wenn von einer Gynäkologin ein "Dokumentationsbogen" angefertigt wurde, inkl. Fotos von Verletzungen, muss man diesen Bogen im Original direkt mitschicken? Dürfte diese Gynäkologin zur Befragung mitkommen oder fällt sie als Begleitperson aus, weil sie ja auch selbst Zeugin im Fall ist?
- Wie geht es nach Abgabe der Anzeige dann weiter, also sobald man die Fragen der Beamten noch geklärt hat. Wird dann der Täter gesucht (nicht bekannt), was wenn er gefunden wird? Wie lange kann es dauern, bis zu einem Verfahren?
- Hängt es von der Glaubwürdigkeit des Opfers ab, ob es zu einem Verfahren kommt?
- Was wären außer dem Dokumentationsbogen inkl Fotos noch Beweise?
Wie die Gynäkologin das Opfer bei der Untersuchung usw erlebt hat? Sollte die Gynäkologin sich dazu Notizen machen, um den Eindruck nicht zu vergessen? Was könnte die Gynäkologin ansonsten noch "helfen" zwecks Beweise/Glaubwürdigkeit?

Danke.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 3 Jahren.

troesemeier :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage.

troesemeier :

Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:

troesemeier :

Sie stellen eine Reihe von Fragen, die ins Detail nicht beantwortet werden können, da der Verlauf völlig unterschiedlich sein kann.

troesemeier :

Wichtig ist, dass nach einer Sexualstraftat umgehend Beweise gesichert bzw. vom Arzt eine Befunderhebung und Dokumentation stattfindet.

troesemeier :

Grundsätzlich können Sie zwar eine schriftliche Strafanzeige erstatten, aber eine persönliche Befragung Ihrer Person als Zeugin lässt sich hierdurch nicht vermeiden.

troesemeier :

Sie können jedoch davon ausgehen, dass in derartigen Fällen psychologisch geschultes Personal bei der Polizei vorhanden ist, die dann Ihre Befragung zum Tathergang und zum Täter vornimmt.

troesemeier :

Meine ersten Antworten sollen erst einmal einen Einstieg darstellen. Bitte fragen Sie nach, wenn Sie weitere Informationen benötigen. Gern helfe ich dann weiter.

troesemeier :

Gern habe ich mich Ihres Anliegens angenommen und erste Ausführungen gemacht. Haben Sie hierzu Nachfragen ?