So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.

ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 19831
Erfahrung:  Strafrecht war ein Schwerpunkt während meines Referendariats
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich muss Sie was fragen. Hierfür bezahle ich sehr gerne. Ich

Kundenfrage

Ich muss Sie was fragen. Hierfür bezahle ich sehr gerne.

Ich hab im Internet eine Heimarbeit gefunden.
Ich habe einen Arbeitsvertrag bekommen. Meine Aufgabe war es Pakete zu bekommen und diese weiter zu leiten.
Also Versandtätigkeit. Der Mann der mein Chef war sagte zu mir er hätte Pakte los schicken lassen es kam aber niemals was an. Bis auf einmal.
Das war ein Zalando Paket. So ich habe dieses Paket gleich weitergeschickt, gestern schrieb er mir folgndes :

Ihr Betrugsversuch ist aufgeflogen ich erwarte das Sie mir meine Ware zurück schicken. Anderenfalls werde ich Sie Anzeigen.

Nun ich habe aber nicht,s bekommen ehrlich nicht. Nun meine frage bekommt die Polizei das raus das wirklich hier niemals was angekommen ist durch die Post oder so??

Was kann ich da nun machen??

Das Problem ist ich bin vor ca. einem Jahr mal in einen Betrug mitreingezogen worden, ich sollte auch hier Pakete verschicken, hier war es aber anders wie bei dem . Auf der Rechnung stand mein Name, und es kam raus das die Sachen mit gefälschten Kreditkarten bezahlt wurde, ich bekam als Straffe 900 € Geldstrafe.

Nun habe ich Angst obwohl ich nix gemacht hab. Was kann ich tun?Ich habe wirklich keine weiteren Pakete bekommen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sollten die Anschuldigungen zurückweisen: Soweit Sie lediglich das von Ihnen erwähnte Zalando-Pakt entgegengenommen haben, und soweit Sie keine weiteren Pakete entgegengenommen haben und diese nicht (entgegen den Absprachen) weitergeleitet haben, haben Sie sich auch in keiner Weise strafbar gemacht.

Sollte Strafanzeige gegen Sie erstattet werden, so wird die Polizei entsprechende Ermittlungen aufnehmen: Die Polizei wird Sie als Beschudligten vernehmen, wobei Sie wahrheitsgemäß aussagen werden, dass Sie keine weiteren Pakete - bis auf das eine Zalando-Paket - in Empfang genommen haben.

Die Polizei kann zudem die Mitarbeiter der Post (oder anderer Transportdienste) befragen. Ein Empfang weiterer Pakete durch Sie wird aber nur dann nachweisbar sein, wenn einer der Mitarbeiter bezeugen könnte, dass Sie persönlich ein weiteres Paket entgegengenommen haben. Ein Empfang wäre ebenfalls dann nachweisbar, wenn Sie eine entsprechende Empfangskarte quittiert hätten oder auf andere Weise die Entgegennahme durch Ihre Unterschrift bestätigt hätten.

Da letztere Voraussetzungen hier aber nicht vorliegen, wird man Ihnen den Empfang zusätzlicher Pakete auch nicht nachweisen können mit der Folge, dass ein mögliches Ermittlungsverfahren nach § 170 Absatz 2 StPO zwingend einzustellen sein wird.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.

Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Entschuldigen Sie meine Leitung hat total gesponnen. Klar bewerte ich SIe gut.


Schaun Sie mal was ich heute von ihm bekommen habe .


 





  • Re: AW: 3 Tage‏




Wenn Sie Nachrichten anzeigen möchten, die zu dieser Nachricht gehören, gruppieren Sie E-Mails nach Unterhaltung.













Michael Segert ([email protected])


16:05


Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here
View Full Image

Attachments are only available to registered users.

Register Here






An: ruth maria








Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here

Attachments are only available to registered users.

Register Here
View Full Image

Attachments are only available to registered users.

Register Here










Sehr geehrte Frau Guhr,

auf Nachfrage bei DHL hat sich ergeben, dass Sie die Zalando Sendung nicht an die
Ihnen von mir genannte Packstation gesandt wurde. Zudem ist unklar, ob die Sendungsnummer,
die Sie mir gaben, überhaupt dem Zalando Paket zu zuordnen ist. Die Sendung wurde nämlich bereits
zugestellt laut DHL an "Nachbar". Eine Entgegennahme durch Nachbarn ist an Packstationen technisch und lokal völlig ausgeschlossen.
Desweiteren erfuhr ich durch DHL, dass Sie dieses Paket am Donnerstag, dem 11.07.2013, erhielten, mir
aber am diesem Tag mitteilten nichts bekommen zu haben, dafür aber am vorherigen(!) Tag eine Sendung
erhalten zu haben, die Sie "Ausversehen" öffneten - inzwischen haben Ihre Ausführungen ja ergeben, dass
das gelogen war.

Ich gebe Ihnen letztmalig bis Montag, den 22.07.2013, Zeit mir vertragsgemäß meine Waren an die
Packstation zu senden.

Konsequenzen sind die Ihnen bekannten rechtlichen Schritte.

Weiterhin möchte ich aber auch anmerken, wenn Sie denken, dass würde Sie nicht großartig treffen,
da bei Ihnen ohnehin nichts zu holen wäre, dass das Herausgabe-Ersuchen meinerseits eine
Hausdurchsuchung der Vollzugsbeamten der Landespolizei BaWü bei Ihnen erwirken wird.
Zwecks Beweissicherung/Beweisfindung.

Ich wünsche Ihnen dann dabei morgens um 6 Uhr früh viel Spaß, wenn es an der Tür klopft.
Und denken Sie ja nicht, dass im Bett liegen bleiben Ihnen hilft, mit Dursuchungsbeschluss
wurde noch jede Haustüre eingetreten... .

Hochachtungsvoll,

Michael Segert









Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Lassen Sie sich hier nicht einschüchtern: Es werden hier ausschließllich unbewiesene Behauptungen gegen Sie aufgebracht, für die nicht ein Beweis angtreten wird. Insbesondere steht ja überhaupt nicht fest, ob die Dame sich tatsächlich mit DHL in Verbindung gesetzt hat, und wenn, ob DHL ihr tatsächlich die behaupteten Auskünfte erteilt hat.

Es ändert sich an meiner Erstantwort rechtlich daher insoweit nichts.

Nehmen Sie vor allem nicht die Drohung mit der Hausdurchsuchung ernst: Eine solche Hausdurchsuchung kann nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen erfolgen - die hier überhaupt nicht vorliegen, und sie kann auch nur durch einen Richter angeordnet werden.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich habe schon etwas Angst. Was bezweckt dieser Mensch damit, ich glaube das es eine Masche von ihm ist. Ich habe ihn bei meiner Email adresse ignoriert. Ist es besser diese Emailadresse zu löschen?? SOllte ich die Mails von ihm speichern?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Es spricht einiges dafür, dass es sich um eine Betrugsmasche handelt, die darauf gerichtet sein könnte, Sie einzuschüchtern und später um Geld zu erleichtern.

Speichern Sie daher sämtliche Mail-Korrespondenz zu Nachweiszwecken ab.

Auf weitere Drohnungen sollten Sie konsequent nicht mehr eingehen.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielleicht sollte ich mich an die Kripo wenden??


Ich habe nur Angst weil er meine Adresse hat.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Wenn die Drohungen nicht abreißen sollten, rate ich Ihnen in der Tat an, sich an die Polizei zu wenden.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Na ja ich habe ihn sowiso auf Ignorieren anschreiben kann er mich nicht. Ich werde morgen die mails ausdrucken und dann die EMail adresse löschen. Ich habe an die Polizei geschrieben online.

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Das ist die richtige Entscheidung: Die Polizei kann Ermittlungen gegen die Person wegen des Verdachts der versuchten Nötigung und des versuchten Betruges zu Ihrem Nachteil aufnehmen. Dann sollten Sie Ruhe haben.


Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt



Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seien Sie so freundlich, und geben Sie vereinbarungsgemäß eine positive Bewertung ab.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

wie geht den diese Bewertung wen ich da drauf drück ladet es nicht. Da muss ich doch einfach auf den Smilie mit super Services drücken oder nicht

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Ja, Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Sollte dies nicht funktionieren, teilen Sie mir dies bitte kurz mit. Ich werden dann den Support verständigen.

Vielen Dank!



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    207
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    207
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    213
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    269
    Langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Strafverteidigung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    188
    Strafrecht war ein Schwerpunkt während meines Referendariats
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    47
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    28
    langjährige Erfahrung als Strafverteidigerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    19
    Erfahrung auf dem Gebiet der Strafverteidigung ( vor dem Amts- Land und Oberlandesgericht)
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht