So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Hallo, eine Frage zum Tatbestand der Bedrohung. Ist die

Kundenfrage

Hallo,

eine Frage zum Tatbestand der Bedrohung.

Ist die Aussage :" Ich komme morgen vorbei und nehme das Schreiben mit,
habe mir Urlaub genommen, damit ich mir auch extra Zeit für Dich nehmen kann."

(das Dokument wurde nie benötigt, musste auch nie vorbei fahren.
Allerdings hätte ich diese Person angeblich bedroht)
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

allein diese Aussage füllt den Tatbestand der Bedrohung, § 241 StGB, nicht aus. Der Tatbestand setzt voraus, das konkret die Verübung eines Verbrechen gegen den Anderen bevorstehe. Das ist dem Zweizeiler nicht zu entnehmen. Eine Strafbarkeit liegt daher nicht vor.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen? Fragen Sie einfach nach. Wenn Ihre Frage beanwortet sein sollte, freue ich mich über Ihre positive Bewertung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht