So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

hallo, ich werde angeklagt wegen betrug in 12 fällen gewerbsmäßig.

Kundenfrage

hallo, ich werde angeklagt wegen betrug in 12 fällen gewerbsmäßig. habe bereitis eine verurteilung wegen beihilfe zum versicherungsbetrug. was kann mir schlimmsten falls passieren? und was wird ihrer meinung nach passieren? und was kann ich tun um die strafe so niedrig wie möglich zu halten?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

beim gewerbsmäßigen Betrug geht der Strafrahmen von sechs Monaten bis zu zehn Jahren.

Wenn Sie schon eine Verurteilung wegen Betruges hatten, ist hier eine Freiheitsstrafe auf Bewährung durchaus möglich und zumindest ebenso wahrscheinlich wie eine Geldstrafe.

Das konkrete Strafmaß richtet sich auch nach dem verursachten Schaden. Wenn Sie die Strafe so gering wie möglich halten wollen, hätten Sie hier durch Wiedergutmachung in irgendeiner Form die Möglichkeit, auf das Strafmaß Einfluss zu nehmen. Auch vermag eine gute Verteidigung etwas zu bewirken, weshalb ich Ihnen auch empfehle, sich vor Gericht verteidigen zu lassen, mglw. stellt Ihnen das Gericht einen Verteidiger, Sie können das bei Gericht beantragen (lassen).

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
ich habe bereits bei der polizei zugegeben das ich es gemacht habe ohne anwald. bis jetzt wurde mir nie ein anwald bezahlt, wie mach ich das das mir einer bezahlt wird? und wie sind da die wege? wieder gut machung, naja ist schwierig ich lebe von hartz iv und komme vorne und hinten nicht klar. und wir reden hier von ca 1800€ so stehts in der anklageschrift. was kann ich noch machen um dem gericht deutlich zu machen das ich mein verhalten sehr bereuhe und das ich in zukunft alles tun möchte damit das nicht mehr passiert. ich leider unter depressionen und panikattacken, seiddem das war bin ich wieder im betreuten wohnen und gehe auch wieder 1 mal wöchentlich zu meiner therapeutin was ich in der zeit als straftaten ware nicht getan habe. es ging mir zu dieser zeit sehr sehr schlecht und ich möchte dass das gericht bei ihrem urteil das auch weiß. ich hab panische angst ins gefängnis zu müßen.
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ins Gefängnis werden Sie nicht müssen, müssen obgleich mit einer Bewährungsstrafe rechnen.

Sie können beim Gericht die Beiordnung eines Pflichtverteidigers beantragen, berufen Sie sich hier auf § 140 Abs. 2 StPO. Den Antrag machen Sie schriftlich. Adressat ist das zuständige Strafgericht.



Bei Unklarheiten fragen Sie nach.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


bitte frage Sie nach, wenn weitere Frage im Zusammenhang bestehen. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich Sie höflichst, den für die Beantwortung Ihrer Frage von Ihnen ausgelobten Betrag durch anklicken des Buttons "Akzeptieren" freizugeben, so dass dieser dann ausgezahlt werden kann. Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht