So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 26611
Erfahrung:  jahrelange Tätigigkeit als Strafverteidiger
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

hallo ich habe zwei anzeigen bekommen da ich meine offenen

Kundenfrage

hallo ich habe zwei anzeigen bekommen da ich meine offenen Bestellungen nicht zahlen konnte die anzeigen werfen mir betrug vor ich habe jetzt angst das ich in das gefängnis muss mit welche strafe muss ich rechen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sind Sie denn bereits wegen Betrug oder wegen Vermögensdelikten verurteilt worden?

Wie hoch war der Schaden bei den Bestellungen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich hatte schon mal welche habe dann sozialstunden gemacht der schaden jetzt ist etwa400 euro
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wie alt sind Sie?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
21jahre
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie weiter fragen, ob Sie noch zu Hause bei Ihren Eltern wohnen?

Wie alt waren Sie zur Zeit der Tatbegehung?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich wohne alleine und die erste snzeige hatte ich mit 18
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit Sie bei der Tatbegehung noch nicht 21 waren, besteht die Möglichkeit, dass Sie noch als Heranwachsende nach dem JGG verurteilt werden.

Ob Sie nach Jugendstrafrecht verurteilt werden, hängt von einer beurteilung Ihrer Person durch den Richter ab.

In diesem Falle dürften Sie mit einem sogenannten Zuchtmittel, also einer Auflage dergestalt den Schaden wieder gut zu machen und/oder einer Arbeitsauflage rechnen.

Sollte in Ihrem Falle Erwachsenenstrafrecht zur Anwendung kommen (weil Sie bei der Tatbegehung bereits 21 waren) dann müssen Sie mit einer Geldstrafe rechnen. Angesichts der Schadenshöhe und der Tatsache, dass Sie bereits einschlägig nach Jugendstrafrecht verurteilt wurden, gehe ich von einer Geldstrafe von 40-50 Tagessätzen aus. Die Höhe des Tagessatzes bestimmt sich nach Ihrem Einkommen geteilt durch 30 EUR.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Aber mit gefängnis muss ich nicht rechnen oder?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Eine Freiheitsstrafe kommt in Ihrem Falle nicht in Betracht.





Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt