So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 26369
Erfahrung:  jahrelange Tätigigkeit als Strafverteidiger
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Bitte um Information welches Strafmaß für folgendes Vergehen

Kundenfrage

Bitte um Information welches Strafmaß für folgendes Vergehen vorgesehen ist , nachstehend im Original lt. Anklageschrift
VERGEHEN nach §§ 370 Abs 1 Nr. 1 Abo 1 Nr 2 Abs 2 Nr 35 2 Nr 1 a.f. Abs 35 2 nr 5 n F.AO 14 c Abs 2 18 Abs 1 Abs 2 Abs 49 UStG 22,23 Abs 1 25 Agbs 2 27 53 Abs 1 StGB

vielen Dank XXXXX XXXXX Information
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Bitte teilen Sie mir den Sachverhalt mit der Ihnen vorgeworfen wird, vor allem die Höhe der Steuer.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Steuerhinterziehung in Deutschland im Ausmaß von ca. 4 Mio EURO
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Ohne den genauen Sachverhalt zu kennen, also Anzahl der Taten kann natürlich nur eine ganz grobe Richtung ganannt werden. Grundsätzlich Urteilen die Gerichte im Süden weniger hart, als die nördlichen Gerichte der Republik.

Die verschiedenen Amts und Landgerichte lassen die Geldstrafe ab 100.000 EUR enden.

Ab 1.000.000 EUR scheidet eine Freiheitsstrafe auf Bewährung aus.

Für eine Steuerhinterziehung im Bereich von 4.000.000 EUR kann ich ganz grob ein Strafmaß von 3-4 Jahren ohne Bewährung ansetzen. Je nachdem in wieviele Taten sich die Summe aufteilt, kann die Straferwartung auch wesentlich höher liegen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
können sie mir bitte noch sagen was die mindeststrafe ist angeblich liegt das strafmaß bei 6 monaten bis 10 jahren.?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Meine Aussage trifft zu für das Grunddelikt des § 370 AO.

§ 370 III AF AO (besonders schwerer Fall) sieht eine Mindestfreiheitsstrafe von 6 Monaten vor. Darunter ist dann keine Strafe möglich. Sollte in Ihrem Falle ein besonders schwerer Fall vorliegen (Beispiel Mitglied einer Bande oder Fälschung von Belegen) dann ist die Straferwartung natürlich entsprechend höher. Ja nach Begehungsweise und daher der Tat, Anzahl der Delikte würde die die Strafe ganz grob auf 5-7 Jahre (ohne Bewährung schätzen).

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht