So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 26442
Erfahrung:  jahrelange Tätigigkeit als Strafverteidiger
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend... habe heute ein schreiben der staatsanwaltschaft(hauptabteilung

Kundenfrage

Guten Abend...
habe heute ein schreiben der staatsanwaltschaft(hauptabteilung vollstreckung)erhalten.
ich werde innerhalb von zwei wochen nach erhalt des schreibens zum haftantritt geladen.oder die sofortige zahlung würde mich von der verbüßung befreien.grund:erschleichen von leistungen(berliner verkehrsbetriebe)30 tagessätze zu je 15€. mein arbeitslosengeld zwei ist weggefallen für drei monate...bekomme leistung wieder ab april...ich erhalte lebensmittelgutscheine...mein mietverhältnis wurde verlängert bis ende april...ich suche dringend eine wohnung..kann noch nicht mal zum arzt(10€ praxisgebühr)habe im letzten monat zwölf bewerbungen geschrieben,bemühe um eine stelle..ich bin psychisch am ende...heute die krönung mit dem haftantritt...was kann ich tu n,habe ich anspruch auf ratenzahlung ab april....?ich könnte alles nachweisen...wie kannich den haftantritt verhindern ?habe überlegt morgen früh zur jva zu gehen und meine situation zu schildern....wäre dies nützlich...?ich weiss nicht mehr weiter:((
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Der Gang zur JVA wird Ihnen wenig bringen, da die Staatsanwaltschaft für Ihre Strafvollstreckung zuständig ist.

Soweit Sie finanziell nicht in der Lage sind die Geldstrafe auch nur Ratenweise abzuzahlen, so sollten Sie sich sofort an die Staatsanwaltschaft als Strafvollstreckungsbehörde wenden.

Teilen Sie der Staatsanwaltschaft mit, dass Sie nicht in der Lage sind die Geldstrafe zu begleichen und legen Sie der Staatsanwaltschaft Ihren Bescheid über den Wegfall des ALG II vor.

Beantragen Sie bei der Staatsanwaltschaft die Geldstrafe durch Ableistung von Sozialstunden abarbeiten zu dürfen.

Soweit die Staatsanwaltschaft Ihrem Antrag stattgibt, so müssen Sie die Geldstrafe nicht absitzen und auch nicht bezahlen, sondern Sie können die Strafe durch gemeinnützige Arbeit ableisten.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
könnte ich die ratenzahlung nicht ab april in anspruch nehmen,da ich dann ja wieder leistungen vom amt erhalte..?dann würde es einen monat ruhen..wenn ich morgen früh zum gespräch dort erscheinen und alle unterlagen vorzeigen würd,kann es möglich sein das ich dann da bleiben muss,wenn alles abgelehnt wird..ich bin ein 23 jahre junges mädchen..ich finde es beschämend in solch eine situation zu geraten..habe auch ängste..z.b das ich dann morgen nicht wieder nach hause kann...
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Sie können, soweit Sie im April wieder Zahlungsfähig werden, dann eine Ratenzahlung mit der Staatsanwaltschaft vereinbaren.

Wenn Sie eine ordentliche Ladung zum Haftantritt erhalten haben, dann werden Sie von der Staatsanwaltschaft nicht einbehalten werden. Selbst wenn alles abgelehnt wird.


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht