So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 26190
Erfahrung:  jahrelange Tätigigkeit als Strafverteidiger
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

meine frae ist ich habe im ende august 2011 eine bewerungs

Kundenfrage

meine frae ist ich habe im ende august 2011 eine bewerungs strafe beckommen von 3 monaten berwerungszeit 2 jahre meine frage im september 2010 habe ich mit meiner ec karte bezahlt aber da wahr nix trauf also is das betrug 2 ma hatte ich das gemacht habe es aber schon bezahlt zwahr bissel spähte aber ich habe es mitaweile bezahlt im jahr 2011 im abril verkaufte ich ein handy was ich nicht habe die person hatte mich angezeigt ich habe das handy 2 monate spähter hingeschikt was sehr spähte wahr dan im juli 2011 habe ich wider jemand betrogen habe es aber auch kleich zurück gezahlt alle nachweise habe ich und ich gehe jetzt auch arbeiten und verdine mein geld auf erlicher weise jedenfals mache ich keione krummen dinger mer so mit bin ich am 8.03 angeklat wegen betrug in 4 fehlen habe aber kein bewerungsbruch begangen wahr immer erlich und habe auch nicht so getan das ich es nicht wahr also ich wahr immer geständig meine frage eigendlich wirt das da ja auf die bewerung trauf gereschnet oder
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wenn Sie 2011 verurteilt wurden und nun eine Tat aus dem Jahre 2010 angeklagt wird, so wird im Falle einer Verurteilung eine nachträgliche Gesamtstrafe gebildet. Das bedeutet, es wird eine Strafe ausgesprochen, die Ihre alte Bewährungsstrafe mit einbezieht. Sie werden daher mit einer höheren Freiheitsstrafe und einer Verlängerung der Bewährungszeit rechnen müssen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.


Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 2 weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
also brauch ich mir keine sorgen machen das die mich ins gefebgnis stecken wollen
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
also brauch ich mir keine sorgen machen das ich ins gefengnis mus
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Aufgrund der Schilderung der Schadenswidergutmachung Ihrer persönlichen Verhältnisse ist nicht damit zu rechnen, dass Sie ins Gefängnis müssen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
bewerungsbruch habe ich ja auch nicht begangen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

In diesem Falle sollten Sie sich dann keine Sorgen machen.


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
danke
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bitte gern geschehen!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht