So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 26225
Erfahrung:  jahrelange Tätigigkeit als Strafverteidiger
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

hallo folgendes problem ich habe am 22.07.2011 gerichtsverhandlung

Kundenfrage

hallo folgendes problem ich habe am 22.07.2011 gerichtsverhandlung gehabt wurde dort zu 8monaten bewährung verurteilt nun wurde diese aufgehoben weil sie ein anderes verfahren wegen betruges mit zusammen verurteilen wollen wo die taten aber vom mai 2011 waren was passiert?mein anwalt sagte mir er will jetzt 1jahr 8monate beantragen und wieder auf bewährung .....

meine frage :
Wird das so werden oder muss ich doch mit schlimmeren rechnen ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Es wird eine nachträgliche Gesamtstrafenbildung seitens des Gerichts erfolgen. Es werden dabei Ihre beiden Strafen in der nunmehrigen Gerichtsverhandlung zu einer einzigen Strafe zusammengefasst werden.

Ihr Pflichtverteidiger hat Ihnen also korrekt geantwortet.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
also muss ich jetzt nicht mit haft rechnen oder doch?
und es waren eben nicht nur 1 fall sondern in mehreren fällen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ob Sie mit einer Bewährung rechnen können, hängt davon ab, ob das Gericht davon ausgeht dass Sie aufgrund der erneuten Verurteilung sich straffrei führen werden oder ob zu befürchten ist, dass Sie erneut Straftaten begehen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht