So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 219
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wenn ein Bürger eine Strafhaft verbüsst, im ausmaß von 6 Jahren,

Kundenfrage

Wenn ein Bürger eine Strafhaft verbüsst, im ausmaß von 6 Jahren, dieser schon 1/2 hinter sich hat und diesen auch noch vom Vollzuggericht, eine bedingte Entlassung nach der 2/3 Strafe in aussicht gestellt hat, ab wann besteht die Möglichkeit auf einen Ausgang? (Freigang) Vollzugslockerungen liegen vor, wie Außenarbeiten ohne Bewachung;
Es bleibt auch zu erwähnen das diese Justizanstalt, sonderbare regelungen hat, jedoch Hausintern, sowie: Ausgänge erst ab einer reststrafe von 12 Monaten




Schon probiert:
Ansuchen um § 99 a StVG; jedoch kam immer die Ablehnung, mit der Begründung: Anlassdelikt (Betrug)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Vollzugslockerungen können grundsätzlich nach 6 Monaten gewährt werden.

Wenn Ihnen ohne für Sie nachvollziehbare Gründe Ablehnungen erteilt werden, sollten Sie Ihr Recht nach § 109 Strafvollzugsgesetz wahrnehmen und eine gerichtliche Entscheidung beantragen.