So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 26348
Erfahrung:  jahrelange Tätigigkeit als Strafverteidiger
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

halllo habe in deutschland einen haftbefehl offen und wohne

Kundenfrage

halllo habe in deutschland einen haftbefehl offen und wohne aber schon 2 jahre in spanien und da wollte ich fragen wie die verjährungfristen sin danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Was wird Ihnen den vorgeworfen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schoessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
betrug und eine Freiheitssttrafe von 2jahren
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Die sogenannte Vollstreckungsverjährung richtet sich nach § 79 StGB.

Nach § 79 III Nr. 3 StGB beträgt die Verjährung 10 Jahre.

Das bedeutet, Ihre Strafe kann nach wie vor vollstreckt werden.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja echt auch bei so einer geringe strafe aber ich lebe ja jetzt schon fast drei jahre in spanien und polizei hat mich auch schon oft angehalten und nie ist was passiert kann das sein das nur in deutschland ein haftbefehl ist?
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

In diesem Falle wird nur ein nationaler Haftbefehl in Deutschland exisieren.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt



RASchiessl und weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
und was heist dann das


5 Jahre Tatvollendung Verjährung von Straftaten, die mit einer Freiheitsstrafe
von mehr als einem und unter fünf Jahren bedroht sind
(§78 Abs. 3 Nr. 4 StGB).
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Hier geht es um die Verjährung der Straftaten selbst.

Wenn Sie angeben, dass Sie wegen Betruges 2 Jahre bekommen haben, dann geht es um die Strafvollstreckung.

Die Verjährung von Freiheitsstrafen richtet sich nicht nach § 78 StGB sondern nach § 79 StGB.

Die von Ihnen genannten 5 Jahre kommen nur dann zur Anwendung, wenn Sie weder Angeklagt noch verurteilt worden wären.

Ich bedaure Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja ich bin ja nicht verurteilt worden hatte eine gerichtsverhandlung aber da bin ich nur für 7 monate verurteilt worden
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Warum haben Sie mir dann oben eine Freiheitsstrafe von 2 Jahren angegeben?

Wenn Sie zu 7 Monaten verurteilt worden sind, dann beträgt die Verjährungsfrist allerdings nur 5 Jahre, wie Sie aus § 79 III Nr. 4 StGB ersehen können.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht