So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-fork.
ra-fork
ra-fork, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 1729
Erfahrung:  Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
63622881
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
ra-fork ist jetzt online.

habe heute einen anruf bekommen ich hätte einen hauptgewinn

Kundenfrage

habe heute einen anruf bekommen ich hätte einen hauptgewinn gewonnen sollte aber 700 euro überfuhrunskosten uberweisen was soll ich mache ist das in ordnung oder nicht
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, 

vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung wie folgt beantworte:



Das ist keinesfalls in Ordnung. Man versucht hier höchstwahrscheinlich Sie über den Tisch zu ziehen, indem man Ihnen einen großen Hauptgewinn vorgauckelt und Ihnen zur "Überführung" des scheinbaren Gewinns vorab schon Geld aus der Tasche ziehen will. Das Geld ist in solchen Fällen hinterher in aller Regel weg, einen Hauptgewinn haben Sie nicht bekommen und die Täter lachen sich kaputt.


3 Dinge müssten Sie schon stutzig machen:

1.) Haben Sie überhaupt an einem Gewinnspiel teilgenommen und war es das, welches sich bei Ihnen telefonisch meldete ?

2.) Die telefonische Kontaktaufnahme

3.) Wenn Sie wirklich den "Hauptgewinn" gewonnen hätten, warum sollten dann bitte dort nicht auch die Überführungskosten drin enthalten sein ?



Sie sehen, man hat es auf Ihre 700 € abgesehen. Da scheinen Betrüger am Werk zu sein, die Sie telefonisch per Adressenkauf ausgewählt haben.


Aus diesem Grunde sollten Sie keinesfalls die 700 € zahlen !

Erstatten Sie vielmehr Strafanzeige wegen versuchten Betrugs bei Ihrer zuständigen Staatsanwaltschaft, der sie dazu bitte alle Hinweise auf die Täter übermitteln (Telefonnummern, Namen, Kontonummern, etc.).












Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich darum bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.




Raphael Fork

-Rechtsanwalt-
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch Fragen oder ist etwas unklar geblieben ?

Wenn nicht, möchte ich höflich darum bitten, dass Sie meine Antwort gemäß den AGB dieser Plattform akzeptieren.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch Fragen oder ist etwas unklar geblieben ?Wenn nicht, möchte ich höflich darum bitten, dass Sie meine Antwort gemäß den AGB dieser Plattform akzeptieren.
Experte:  ra-fork hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf nochmals an die Akzeptierung der Ihnen erteilten Rechtsauskunft erinnern.

Bestehen Verständnisschwierigkeiten, oder sind aus Ihrer Sicht Punkte offen geblieben, fragen Sie bitte nach.

Sie akzeptieren meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Mit freundlichen Grüßen
Raphael Fork
-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht