So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.

RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

in meinem FZ steht eine strafe drin die jedcoh am 9.10 diesen

Kundenfrage

in meinem FZ steht eine strafe drin die jedcoh am 9.10 diesen jahres gelöscht wird. nun wurde ich in einer jugendstrafsache zu 60tagessätzen zu 15euro verurteilt.
Steht dies jetzt im führungszeugnis drin und kann ich etwas dagegen tun das es nicht drin steht irgendeine einigung, da ich im oktober meine ausbildung anfange und daher nichts im Fz drin stehen darf.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:







Einen Eintrag im Führungszeugnis werden Sie hier definitiv nicht zu erwarten

haben.

 

 

Einen Eintrag würden sie nämlich nur dann erhalten gem. § 32 Bundeszentralregistergesetz, wenn sie mindestens 90 Tagessätze Geldstrafe oder eine Freiheitsstrafe von mindestens drei Monaten (auch auf Bewährung) erhalten haben.

 

 

Hiervon sind sie aber weit entfernt, so dass Sie definitiv keinen Eintrag erhalten werden.

 







Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagabend!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240 o. 140241





Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wird die jetzige strafe 60 tagessätze zu je 15euro auch nicht ins führungszeugnis aufgenommen obwohl dort noch etwas drin steht bis zum 09.10.2001?
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
vielen Dank für den Nachtrag.

Ja, genau das wollte ich zum Ausdruck bringen.

Die neue Strafe von 60 Tagessätzen wird definitiv nicht im Führungszeugnis eingetragen.

Ich hoffe ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagabend und alles Gute!

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie noch kurz meine Antwort.

Sofern sie noch Verständnisfragen haben dürfen sie natürlich gerne nachfragen.



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240 o. 140241

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich frage da ich gehört habe das auch geldtrafen unter 90 ts aufgenommen werden solange noch etwas im führungszeugnis drin steht und meine verurteilung war ja jetzt und das was im fz drin steht wird ja erst im oktober gelöscht. entschuldigen sie meine ständige nachfrage aber muss mir zu hundertprozent sicher sein da ich es für meine ausbildung benötige und wenn dort etwas drin steht das wäre gar nicht gut. danke
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

Die Voreintragung hat definitiv nichts mit der Grenze zur erneuten Eitnragung zu tun.

Trotz der Voreintragung gilt die Grenze von 90 Tagessätzen beziehungsweise drei Monaten Freiheitsstrafe.

Nachfolgend habe ich einen interessanten Link zu diesem Thema beigefügt:


http://www.rechtsanwalt-louis.de/bundeszentralregister.htm


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240 o. 140241


Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
aber der eintarg der im oktober gelöscht wird, dabei handelt es sich um 30tagessätze??!!
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für den Nachtrag.

Nein, hier muss auf jede Straftat separat abgestellt werden. Es darf also nicht zusammengerechnet werden.

Wenn überhaupt, dann kann nämlich nur jede Straftat separat eingetragen werden.
Die 60 Tagessätze werden vorliegend wie bereits mehrfach ausgeführt definitiv nicht im Bundeszentralregister eingetragen.


Ich hoffe ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagabend und alles Gute!

Bitte seien Sie auch so nett und akzeptieren sie noch kurz meine Antwort.





Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240 o. 140241

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
warum werden dann 30ts eingetragen und die jetztigen 60 nicht? die 30ts wurden auch eingetragen obwohl unter 90.
verstehe das ganze noch nicht wirklich.
aber sobald der eintrag im oktober gelöscht ist habe ich ein sauberes führungszeugnis, trotz der geldstrafe zu 60tagessätzen?
sie sprachen ja oben von bundeszentralregister abe rich meine ja das führungszeugnis
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die 30 Tagessätze Hätten wir nicht eingetragen werden dürfen.

Hiergegen hätte Widerspruch eingelegt werden können. Dieses macht aktuell aber meiner Einschätzung nach nur wenig Sinn, da der Eintrag sowieso bald gelöscht wird.

Nach der Löschung dieses (ungerechtfertigten) Eintrages haben sie also definitiv ein sauberes Führungszeugnis, sind also nicht vorbestraft in strafrechtlichem Sinne.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

Tel. 140240 o. 140241

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender

haben Sie noch Verständnisfragen?

Ansonsten möchte ich Sie höflich bitten mir mitzuteilen, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.


Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244
Tel. 0471/140240 o. 0471/140241
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich habe allerdings folgendes gefunden:

Nach § 32 Bundeszentralregistergesetz (BZRG) werden Verurteilungen nicht in ein Führungszeugnis eingetragen, durch die auf Geldstrafe von nicht mehr als neunzig Tagessätzen oder Freiheitsstrafe oder Strafarrest von nicht mehr als drei Monaten
erkannt worden ist. Dies gilt allerdings nur, wenn im Register keine weitere Strafe eingetragen ist.

verstehe jetzt nur noch bahnhof!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Kollege hat die Frage doch soweit zutreffend beantwortet und Ihnen gesagt, was Sie machen können.

Bestehen denn noch konkrete Fragen? Wie kann ich Ihnen noch helfen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich habe allerdings folgendes gefunden:

Nach § 32 Bundeszentralregistergesetz (BZRG) werden Verurteilungen nicht in ein Führungszeugnis eingetragen, durch die auf Geldstrafe von nicht mehr als neunzig Tagessätzen oder Freiheitsstrafe oder Strafarrest von nicht mehr als drei Monaten
erkannt worden ist. Dies gilt allerdings nur, wenn im Register keine weitere Strafe eingetragen ist.

verstehe jetzt nur noch bahnhof!
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Insbesondere werden keine Verurteilungen zu Jugendstrafe von nicht mehr als 2 Jahren aufgenommen, wenn Strafaussetzung zur Bewährung bewilligt und nicht widerrufen worden ist.

Da Sie nunmehr eine Geldstrafe bekommen haben, wird dies nicht in das FZ eingetragen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
also die geldstrafe wurde erst zur bewährung vorbehalten, nun steht in dem brief: die verurteilte wird zu der durch den strafbefehl vom XXX vorbehaltenen geldstrafe von 60ts zu je 15 euro gemäß 59b abs 1 stgb verurteilt.

die strafe die im oktober gelöscht wird, war eine geldstrafe zu 30 tagessätzen zu 30 euro.

da diese aber erst am 9.10 gelöscht wird, habe ich angst das die jetzige 60ts aufgrund dessen das die alte noch im fz drin steht ebenfalls eingetragen wird
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Jugendstrafen werden als Geldstrafen nicht eingetragen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
aber die strafe war ja erst zur bewährung, wurde die bewährung dann nicht wiedderufen?
ist es nicht so wenn etwas im fz steht das auch geldstrafen und jugendstrafsachen ins fz aufgenommen werden, oder bin ich da falsch informiert?
inwie weit können sie mir grantieren das mein fz ab dem 09.10.11, sobald die alte strafe gelöscht ist, rein ist
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Aber es war keine Strafe von mehr als 2 Jahren, daher kommt es auch nicht zu einer Eintragung.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
die bewährungszeit betrug 3jahre
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, aber die geplante Freiheitsstrafe war nicht mehr als 2 Jahre.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
also werden jugendstrafsachen grundsätzlich nicht ins FZ eingetragen solange sie unter 2 Jahren Freiheitsstrafe liegen (also sämtliche geldstrafen etc) Auch wenn etwas im FZ bereits drin steht. Richtig?
was bedeutet denn:
Insbesondere werden keine Verurteilungen zu Jugendstrafe von nicht mehr als 2 Jahren aufgenommen, wenn Strafaussetzung zur Bewährung bewilligt und nicht widerrufen worden ist.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

der Kollege hat Ihnen sehr ausführlich vorgetragen.

Bestehen noch Nachfragen?

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    207
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    207
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    213
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    269
    Langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Strafverteidigung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    188
    Strafrecht war ein Schwerpunkt während meines Referendariats
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    47
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    28
    langjährige Erfahrung als Strafverteidigerin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RainNitschke/2011-5-18_175512_nitschke2.64x64.jpg Avatar von RainNitschke

    RainNitschke

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    19
    Erfahrung auf dem Gebiet der Strafverteidigung ( vor dem Amts- Land und Oberlandesgericht)
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht