So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, im Jahr 2009 wurde ich mit Alkohol am Steuer angehalten,

Kundenfrage

Hallo,
im Jahr 2009 wurde ich mit Alkohol am Steuer angehalten, und zu einer Geldstrafe von 35 Tagessätzen zu je 80 € veruteilt. Leider ist mir immer wieder die Arbeitslosigkeit dazwischen gekommen, so das es mir zwischenzeitlich nicht möglich war die Raten in höhe von 120 € zu zahlen.

Am heutigen Tag 05.05.2011 habe ich ein Haftbefehl von der Staatsanwaltschaft erhalten, dass ich bis morgen, den 06.05.2011 Zeit habe den Restbetrag von 1680 € zu zahlen oder eine Ersatzfreiheitstrafe von 21 Tagen absitzen muss. Dieser Haftbefehl ist von der ,,Vertretung'' der Staatsanwältin erlassen worden.
Ist das überhaupt rechtens mit ,,einem'' Tag Frist?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

In der Tat ist es üblich, mit solch kurzen Fristen darauf hinzuweisen, dass wegen der Nichtzahlung Konsequenzen drohen.

Sie sollten wirklich sehen, dass Sie das Geld oder zumindest eine Anzahlung bis Morgen besorgen und dies dann der Staatsanwaltschaft vorbeibringen.

Sofern Ihnen dies gelingt und Sie sich zumindest einsichtig zeigen, wird man den Haftbefehl aussetzen.

Allerdings muss dann auch die Zhalung gewährleistet sein.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

da Sie meine Erinnerung gelesen haben, stellt sich mir die Frage, ob es ein Problem mit der Akzeptanz meiner Antwort gibt?

Sie haben keinerlei Nachfrage gestellt, auf die ich hätte eingehen können.

Von daher darf ich Sie nochmals daran erinnern, Ihre Frage hier durch Akzeptanz meiner Antwort zu schließen.

Vielen Dank!