So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advopro.
Advopro
Advopro, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Advopro ist jetzt online.

ich wurde gestern mit 1,5 gramm grass erwischt ihm raum bayern.

Kundenfrage

ich wurde gestern mit 1,5 gramm grass erwischt ihm raum bayern. meine frage is ich habe bäwehrung und bin auch noch bei der bundeswehr da haben die zu mir gesagt ich soll heute zu denen kommen und ne ausage machen von wem ich das gekauft habe wen ich das mache ihn wie fehrn kommt mir das dan zu gutte und komm ich da heil wieder rauss bitte um schnelle hilfe und antworten
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:






Zunächst einmal muss ich Sie darüber informieren, dass sie als Beschuldigter sich nicht selber belasten müssen im Strafverfahren . Sie haben also grundsätzlich ein Recht zum Schweigen. Das Schweigen darf ihnen nicht negativ insbesondere nicht als Geständnis ausgelegt werden.

Sie sollten unbedingt einen im Verkehrsrecht/Strafrecht erfahrenen Kollegen vor Ort beauftragen, um mit diesem ihre Aussage abzustimmen.

Bis dahin sollten sie wie bereits ausgeführt wenn möglich keine eigenen Angaben machen.

Die von Ihnen angegebene Menge von 1,5 g wird auch in dem in dieser Frage relativ strengen Bundesland Bayern als noch geringfügige Menge angesehen.

Wenn Sie noch überhaupt nicht vorbestraft werden wäre eine Einstellung wegen Geringfügigkeit gem. § 153a StPO (gegen Auflage) durchaus realistisch.

Um eine Prognose hinsichtlich der abschließenden Strafzumessung vornehmen zu können wäre erforderlich zu wissen, inwieweit sie vorbestraft sind, also wegen welcher Straftaten und wie lange dieses her ist.

Sofern es die erste zur Bewährung ausgesetzte Strafe ist in Ihrem Fall halte ich einen Widerruf der Bewährung für unangemessen, meines Erachtens wäre höchstens eine Verlängerung der Bewährungszeit oder eine Verstärkung der Auflagen ( zum Beispiel Drogentherapie) angemessen.

Wie bereits gesagt ist aber eine genaue Prognose aus der Ferne ohne Kenntnis des gesamten Sachverhalts leider nicht möglich.

Wie bereits gesagt brauchen sie keine Angaben machen. Sie sollten auch einen Rechtsanwalt beauftragen, der dann schnellstmöglich Akteneinsicht beantragt, um sich einen vollständigen Überblick über die Sachlage zu machen, um daraufhin mit ihnen die Verteidigungsstrategie abzustimmen.

Da im Strafrecht grundsätzlich nur ein Rechtsanwalt zur Akteneinsicht befugt ist sollten Sie allein aus diesem Grund einen Kollegen vor Ort schnellstmöglich beauftragen.

 



Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet , dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagvormittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244



 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach $3 zahlen.

Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
sehr geehrter Herr Kollege,

vielen Dank zunächst für den freundlichen Hinweis des Kollegen.

Es ist grundsätzlich zutreffend, dass Sie über die von dem Kollegen genannte Vorschrift eine Strafmilderung erhalten können und es für sie weitere Probleme geben könnte, sofern der Lieferant sie dann noch weiter belastet, als es von Seiten der Polizei/ Strafverfolgungsbehörde eh schon der Fall ist.

Unter anderem aus diesem Grund hatte ich Ihnen auch dringend ans Herz legen wollen, einen im Strafrecht erfahrenen Kollegen vor Ort mit der Akteneinsicht zu beauftragen, damit dann die Verteidigungsstrategie abgestimmt werden kann. Auch hatte ich ihnen empfohlen keine Aussage zu machen, bevor sie dieses mit einem Kollegen vor Ort ausführlich abgestimmt haben (s.o.).

Ich wünsche Ihnen dann noch alles Gute in der Angelegenheit und verbleibe

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Verständnisfragen, dann teilen Sie mir diese bitte kurz mit, damit ich Ihnen hierauf antworten kann.

Ansonsten teilen Sie mir bitte kurz mit was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Advopro hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt