So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 16686
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Strafverteidigung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Am.29.12.2010 beging mich Ladendiebstahl.Habe Kosmetikware

Kundenfrage

Am.29.12.2010 beging mich Ladendiebstahl.Habe Kosmetikware im wert von 39,90euro entwendet zu habe.
03.01.2011 komt brief.
Schriftliche Äußerung als Beschuldigter.Was ich muss antworten?
Danke
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Als Beschuldigter haben Sie das verfassungsrechtlich garantierte Recht, zu schweigen.

Dieses darf ihnen auch nicht negativ angelastet werden.

Sie brauchen sich nicht zu äußern und auch zu Vernehmungen bei der Polizei nicht zu erscheinen.

Es besteht lediglich die Verpflichtung, Ihre Personalien anzugeben.

Wenn Sie allerdings auf frischer Tat ertappt worden sind, kann es sinnvoll sein, ein Geständnis abzulegen.

Dieses trägt zu einer erheblichen Minderung der Strafe bei, die Sie zu erwarten haben.

Sie sollten dann den Tatvorwurf einräumen, indem Sie zugeben, dass Sie den Ladendiebstahl begangen haben.

Schildern Sie einfach den Vorgang aus Ihrer Sicht.


Es kann sinnvoll sein, einen Anwalt zu beauftragen, der dann die Akte einsehen kann und Ihnen raten kann, wie vorzugehen ist.

Was ich Ihnen geschrieben habe, gilt sinngemäß auch für Ihren Ehemann.



Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Bedingung, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung und eine rasche Akzeptierung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.


Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin



Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank


Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen Gerne beantworte ich Ihnen diese.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin




Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,


bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung meiner Antwort nach den allgemeinen Geschäftsbedinungen von Just Answer entgegensteht.


Mit freundlichen Grüßen und alles Gute



Rechtsanwältin



Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank



Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,

Ich denke Sie haben mir nicht konkret geantwortet,weil ich da ja schon selber draufkam.

Danke

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,


bitte fragen Sie konkret.

Ich kann Ihnen nicht sagen, was genau Sie schreiben sollen, weil ich ja den schevrhalt nicht kenne.

Sie könnten folgendes schreiben:

Am 29. 12. um ... Uhr begab ich mich mit meinem Ehemann in den Supernarkt So und so.

Als ich die kose,metik sah, kam mir die Idee, diese mitzunehmen. Mein Ehemann wollte mir dabei helfen.

Ich nahm daher die Packung Pampers, legte die Kosemtik hinein, wobei ich diese entwenden wollte, ohne sie zu bezahlen.

Als ich an der Kasse vorbei kam, wurde ich vom Ladendetektiv aufgehalten.

Mir tut die Sache schrecklich leid.



Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank


Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Entschuldigung,

Das war nur meine Idee,nur mein Mann hat mit der tat nichts zutun da er mit unseren Kindern zutun hatte.

Jetzt bekommen brief die auch,was antworten wir muss?mich echt leid was passir

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Entschuldigung,

Das war nur meine Idee,nur mein Mann hat mit der tat nichts zutun da er mit unseren Kindern zutun hatte.

Jetzt bekommen Briefe, die auch,was sollen wir antworten?

Das tut mir echt leid was passiert ist.Wir haben bereits schon100euro Fangprämie bezahlt,(das ist viel Geld.)

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

leider hat die Fangprämie mit dem Strafverfahren nichts zu tun, sondern betrifft rein den Supermarkt .

Wenn sie bezahlt ist ist das aber ein zusätzlicher Grund für eine Strafmilderung.

Wenn Ihr Mann nicht mitgemacht hat, sollten Sie ihn etnlasten und das so schildern.

Was Sie auf den Brief antworten sollen, habe ich Ihnen schon geschrieben.

Sie sollten es halt so zugeben, wie es war. Leugnen hat wenig Sinn, da man Sie ja bereits der Tat überführt hat.

Wenn Sie die Tat zugeben, die Fangprämie bezahlt haben und sich reuig zeigen, kommen Sie mit einer milden Strafe davon.

Wenn Sie Ersttäterin sind kann es sogar sein, dass das Verfahren gegen Sie eingestellt wird.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



Wenn Ihre Frage beantwortet ist bitte ich um Akzeptierung

Vielen Dank


Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht