So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Der Gerichtsvollzieher hat mir mitgeteilt , er sei im Besitz

Kundenfrage

Der Gerichtsvollzieher hat mir mitgeteilt , er sei im Besitz eines Haftbefehles gegen
mich , wenn ich nicht zur Abgabe der EV erscheine.
Es geht um eine Vollstreckungssache , in der ich Vollstreckungserinnerung beantragt
habe.
Der Gläubiger hat in einer Forderung , die in der Schuldnerliste aufgeführt ist ,
nochmals Vollstreckung beantragt.
Mein Treuhänder hat von dem Gläubiger auf die Aufforderung , eine Forderungsliste
aufzustellen , nicht reagiert.
Die EV wurde im Oktober 2008 geleistet , die Vollstreckungsmaßnahme wurde
im Dezember 2010 trotzdem eingeleitet.
Wie kann ich mich verhalte ? Es geht um einen Betrag von 1090,00 Euro.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sofern sich keine Einigung mit dem GV erzielen lässt, können Sie gerichtlichen Vollstreckungsschutz beantragen.

Der GV wird dann den Haftbefehl nicht vollziehen.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Strafrecht