So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

habe das konto nach dem tod mutter mit 5000.- bewusst berzogen.

Kundenfrage

habe das konto nach dem tod mutter mit 5000.- € bewusst überzogen. wg, beerdigungskosten usw. welche strafe habe ich zu erwarten.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Eine Überziehung des Kontos stellt für sich genommen keinen Straftatbestand dar.

Ihre Frage kann ich detaillierter beantworten, wenn Sie Ihren Sachverhalt weiter konkretisieren, insbesondere, ob Sie das Erbe nach Ihrer Mutter angetreten haben.

Mit freundlichen Grüßen
troesemeier und 2 weitere Experten für Strafrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

da dies ein gemeinsammes konto war, hatte ich vollmacht. das erbe der mutter habe ich nach ihrem tod abgelehnt. da auf dieses konto sowohl ihre rente als auch mein alg II

eingingen, hat die bank schon zweimal die kompletten sozialleistungen (alg II +miete+heizung) von mir einbehalten. dürfen die das?

Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 6 Jahren.
Da es sich um Sozialleistungen handelt, ist die Bank verpflichtet, diese herauszuzahlen und darf diese keinesfalls einbehalten.

Sie können also zur Bank gehen und unter Vorlage Ihres Leistungsbescheides die Auszahlung verlangen.

Mit freundlichen Grüßen