So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Rechtsanwältin
Kategorie: Strafrecht
Zufriedene Kunden: 105
Erfahrung:  1. und 2. juristisches Staatsexamen
50154489
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Strafrecht hier ein
Mustermann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herrreb brauche dringend eine anwort

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herrreb brauche dringend eine anwort bin am 21.4.2008 verurteil worden wegen
so lautet die angklage : Die Angeklagete wird wegen Hehlerei in Tateinheiten mit einem versuchten und einem vollendeten Betrug sowie wegen Diebstahl in 3Fällen, davon in einem Fall des Versuchs zueiener Gesamtfreiheitsstrafe von 4Monaten verurteilt
Die Vollstreckung der Freiheitsstrafe wird zur Bewährung ausgesteztz.
Meine Frage wie lange bleibt es im Führungszuegniss drine stehen und wann wird es gelöscht.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Strafrecht
Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

nach § 34 Absatz 1 Nr. 1 b) Bundeszentralregistergesetz (BZRG) beträgt die Frist, nach deren Ablauf eine Verurteilung nicht mehr in das Führungszeugnis aufgenommen wird, drei Jahre.

Dies setzt eine Verurteilung einer Freiheitsstrafe von mehr als drei Monaten und weniger inem Jahr auf Bewährung voraus.

Des Weiteren darf die Entscheidung nicht widerrufen werden und im Register darf keine weitere Freiheitsstrafe, Strafarrest oder Jugendstrafe eingetragen sein. Ob dies der Fall ist, kann ich ohne Anhaltspunkte nicht beurteilen.

In diesem Fall würde die Frist fünf Jahre nach § 34 Absatz 1 Nr. 3 BZRG betragen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meinen Ausführungen weiterhelfen.

Wenn Sie noch Fragen haben, dann melden Sie sich bitte bei mir. Ich helfe Ihnen gerne weiter.

Ansonsten akzeptieren Sie bitte meine Antwort. Dazu klicken Sie auf den grünen Knopf.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den vorstehenden Ausführungen um eine erste Einschätzung aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhalts handelt, die eine persönliche Beratung durch einen Rechtsanwalt nach umfassender Sachverhaltsaufklärung nicht ersetzen kann. Durch Auslassen oder Hinzufügen von Tatsachen Ihrerseits kann sich die rechtliche Bewertung ändern.

Mit freundlichen Grüßen

Gina Haßelberg

(Rechtsanwältin)

Experte:  Mustermann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch eine Frage?

Ansonsten bitte ich um eine Akzeptierung.

Mit freundlichen Grüßen

Gina Haßelberg
(Rechtsanwältin)